Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Messtechnik für OEM- und After Sales-Applikationen

: Mitutoyo


Mitutoyo ist im Bereich Längenmesstechnik bekannt für seine hochgenauen Messmaschinen, welche weltweit ihren Einsatz finden. Österreichische Automatisierungsanbieter im Maschinen- und Anlagenbau können nun auch von der direkten Betreuung durch die Mitutoyo Austria GmbH mit Sitz in Traun / OÖ profitieren.

/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe188/12826/web/MAT_3.jpg
Präzise Wegmessung auf allen Achsen: Linear Scales.

Präzise Wegmessung auf allen Achsen: Linear Scales.

Die Mitutoyo Austria GmbH unterstützt sowohl Maschinenhersteller bei der Erstausrüstung, als auch Dienstleister bei Reparatur und Retrofit mit Ersatz- und Umrüstkomponenten. Besonders hilfreich für Anwender ist die Kompatibilität mit vielen gängigen Systemen am Markt. Dabei bietet Mitutoyo ein sehr breites Programm an teilweise steckergleichen Systemen passend zu CNC Systemen von Heidenhain, Siemens, Fanuc, Mazak, Panasonic, Mitsubishi, Yasakawa und Anderen. Natürlich finden sich auch Lösungen für spezielle Anwendungen: Egal ob inkrementell oder absolut, magnetisch, optisch oder induktiv, Glas oder Metall, seriell, Bus oder eine proprietäre Anbindung an Gesamtsysteme wie Siemens DRIVE-CLiQ – mit Mitutoyo Linear Scales findet man immer das passende Messsystem.

Lineare Wegmessung – drei neue Systeme

Das offene Metallband-Längenmesssystem ABS ST1300 ist ideal für Automationsapplikationen mit großen Verfahrwegen und punktet durch seine kompakte Bauform wie hohe Performance. So erreicht es – abhängig vom NC-Controller – eine Verfahrgeschwindigkeit von bis zu 8 m/s bei einer maximalen effektiven Messlänge von 12 m. Die Auflösung beträgt dabei nur einen Nanometer. Bei 20 Grad besticht dass ABS ST 1300 mit einer Genauigkeit von 10 µm und es ist an Fanuc-, Mitsubishi-, Yasakawa- und Panasonic-NC-Systeme anschließbar.

Für den Einsatz in beengten Platzverhältnissen konzipiert, ist das kompakte inkrementelle Längenmesssystem ST46-EZA. Wahlweise ist es als Glas- oder Metallband-Maßstab und in verschiedenen Messbereichen verfügbar. Je nach Variante erreicht die Auflösung dabei bis zu 0,05 µm. Es bietet ein RS 422/2Vpp
/xtredimg/2017/Automation/Ausgabe188/12826/web/MAT_1.jpg
Komplettlösung für Retrofit und OEM: KA 200 und AT 715.

Komplettlösung für Retrofit und OEM: KA 200 und AT 715.

Ausgangssignal für eine schnelle Verbindung zum Controller.

In Hochgeschwindigkeits-Bearbeitungszentren sowie Dreh- und Schleifmaschinen kommt das neue gekapselte Absolut Längenmesssystem AT 500 zum Einsatz, das mit einer Siemens DRIVE-CLiQ-Schnittstelle ausgestattet ist. Die hochstabile S-Serie des AT500 beeindruckt durch Resistenz gegen Erschütterungen von bis zu 35 g und Vibrationen bis zu 20 g. Dank Temperaturkompensation bietet die hochgenaue H-Serie eine exzellente Genauigkeit von 2+2L/1000(µm). Die Auflösung beträgt wahlweise 1 oder 10 Nanometer. Die hohe mögliche Verfahrgeschwindigkeit von bis zu 2,5 m/s macht es zu einem der schnellsten gekapselten Systeme in diesem Genauigkeitsbereich.

Berührungslose Längenmessung

Auch die berührungslose, ultraschnelle und hochpräzise Längenmessung mittels Laserscan-Mikrometer ist eine der Mitutoyo Domänen. Dabei sind je nach verwendetem System Messungen von 0,0005 mm bis 160 mm mit einer Wiederholgenauigkeit von +/- 0,05 µm bei einer wählbaren Ziffernschrittweite von 0,0001 mm bis 0,01mm möglich. Der Einsatz eines internen Polygonspiegels mit 16-Seiten-Schliff in Verbindung mit einem hochgenauen Motor ermöglicht eine Messfrequenz von schnellen 3200 Scans pro Sekunde. Dank dieser Messleistung eignen sich diese Geräte für Messungen in sehr schnell laufenden Fertigungslinien und an vibrierenden Werkstücken.

Hohe Schutzarten, je nach Type bis zu IP64, zur Verwendung in rauer Messumgebung sowie eine hohe Beständigkeit gegen Temperatureinflüsse mit bis zu
40° C Umgebungstemperatur zeugen von der absoluten Feldtauglichkeit der Mitutoyo Laserscan Mikrometer. Ergänzt wird das Gesamtsystem durch Anzeigeeinheiten für den standalone Betrieb oder für den Rackeinbau, welche eine einfache Integration in Automatisierungslösungen ermöglichen. Zudem sind alle Modelle für den Anschluss an PC oder Drucker mit RS-232C-Schnittstellen ausgerüstet, einige Modelle verfügen auch über direkten Anschluss an eine SPS oder ein Prozessleitsystem.

Berührende Längenmessung mit Messuhr und Linear Gage

Für Anwendungen zur prozesssicheren, taktilen Messwerterfassung rundet Mitutoyo sein Programm mit Messuhren und linearen Messtastern samt Datenübertragungs-Hard- und Software ab. Gleichgültig ob zur SPC Datenerfassung, schnelle I.O. / n.I.O. Erfassung oder zum Inline Zwischencheck in der Fertigung – Mitutoyo setzt auch hier auf höchste Präzision und flexibel einsetzbare Lösungen. So sind verschiedenste Gebertechnologien verfügbar: Absolut, inkrementell, Laser Holographisch, induktiv oder auch mit pneumatischem Antrieb. Ergänzend gibt es dazu passende Anzeigen sowie die speziell für eine einfache Erstellung von Messvorrichtungen und Messplätzen entwickelte Software MITUTOYO SensorPAK für die gleichzeitige Anzeige von bis zu 60 Sensoren in Echtzeit mit direkter, interner Messwertverrechnung.

Präzise Wegmessung auf allen Achsen: Linear Scales.
Komplettlösung für Retrofit und OEM: KA 200 und AT 715.
Berührungslos auf 0,00001mm genau: Laser Scan Mikrometer.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Wegsensoren, Länge

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe283/19722/web/IMG_1715.jpgGenial einfach, einfach genial
Wir sprachen mit Günther Koch, Product Management Turning Central Europe bei Sandvik Coromant, über die Praxis-Ergebnisse von PrimeTurning bzw. dem Stechen mit der Y-Achse sowie neue Produkte.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren