Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Meusburger Werkzeug- und Formenbautage

: Meusburger


Meusburger lädt am 22. und 23. März 2018 zum zweiten Mal in das Festspielhaus der Kulturhauptstadt Bregenz zu den Werkzeug- und Formenbautagen ein. Brancheninteressierten wird auch dieses Jahr wieder ein vielfältiges Programm geboten.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe228/15108/web/PIC_EVT_PRE_WuF-2018a_PW.jpg
Branchenexperten referieren über innovative Themen rund um den Werkzeug- und Formenbau.

Branchenexperten referieren über innovative Themen rund um den Werkzeug- und...

Alle eineinhalb Jahre wird das Bregenzer Festspielhaus zum Schauplatz des exklusiven Branchentreffs für den Werkzeug- und Formenbau. Das Veranstaltungsformat von Meusburger bietet Interessierten aus der Branche an zwei Tagen ein spannendes und abwechslungsreiches Programm zum Thema Werkzeug- und Formenbau. Zwischen den Fachvorträgen können sich die Besucher über Produkte und Dienstleistungen der ausstellenden Unternehmen informieren und sich untereinander austauschen. Das Tagesprogramm beinhaltet auch eine große Diskussionsrunde, bei der die vorgetragenen Inhalte aufgearbeitet und anfallende Fragen beantwortet werden.

Ausklingen wird die Veranstaltung am ersten Tag bei einer Schiffsrundfahrt in der Bregenzer Bucht und anschließendem Flying Dinner mit Livemusik. Am Ende des zweiten Tages wird noch ein Business Lunch inklusive einem Meet & Greet mit der Geschäftsleitung der Meusburger Georg GmbH & Co KG geboten.

Starkes Interesse beim Auftakt

Erstmals fanden die Werkzeug- und Formenbautage, welche in Kooperation mit dem VDWF und der FORM+Werkzeug durchgeführt werden, am 12. und 13. Oktober 2016 im Festspielhaus Bregenz statt.

„Über die zahlreichen positiven Rückmeldungen haben wir uns sehr gefreut und daraufhin entschieden, bereits im Frühjahr 2018 die nächste Veranstaltung durchzuführen“, so Andreas Sutter von Meusburger über das erfreuliche Résumé des ersten Events.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Werkzeug- und Formenbau, Hausmessen

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren