Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Mit Matsuura neue Wege gehen

: MATSUURA


Auch in diesem Jahr fand das Matsuura Gipfeltreffen wieder große Resonanz bei den Besuchern. Der führende japanische Hersteller hochwertiger Bearbeitungszentren, Matsuura Machinery GmbH, in Österreich vertreten durch TECNO.team, hatte Interessenten und Kunden Anfang Mai zu dem Motto „Mit Matsuura neue Wege gehen“ nach Wiesbaden-Delkenheim (D) eingeladen.

/xtredimg/2014/Fertigungstechnik/Ausgabe95/4764/web/MX-850_Mehrfachaufspannung.jpg
Mehrfachaufspannung auf MX-850

Mehrfachaufspannung auf MX-850

Zusammen mit den Partnerunternehmen Fanuc Deutschland GmbH, Ingersoll Werkzeuge GmbH, WDS Software & Service GmbH, Bautz Mess- und Spanntechnik GmbH und der Schunk GmbH, wurden den Besuchern aufschlussreiche Vorträge, eine interessante Partnerausstellung und eindrucksvolle Maschinendemonstrationen präsentiert.

So veranschaulichte Matsuura an dem neuen 5-Achsen-Vertikal-Bearbeitungzentrum MX-850 die Werkstattprogrammierung mit Fanuc, sowie eine Mehrfachaufspannung. Das Multifunktionsbearbeitungszentrum Cublex-63 fertigte einen Turbinenring. Weiterhin wurde den Besucher dargestellt, wie das Horizontal-Bearbeitungszentrum H.Plus-405 das Interpolationsdrehen ausführt. Die mannlose Fertigung, das Pioniergeschäft von Matsuura, wurde ihnen beispielhaft an der 5-Achsen-Vertikal-Bearbeitungszelle MAM72-35V mit PC40 näher gebracht.



„Unsere Gäste fanden die Veranstaltung allumfassend gelungen; sie gaben uns ein durchweg positives Feedback, welches sich auch in der Stimmung während des gesamten Events wiederspiegelte. Wir haben den Besuchern viele Möglichkeiten der Bearbeitung auf den Bearbeitungszentren dargelegt und zeigen können, welche Möglichkeiten der wirtschaftlichen Bearbeitung es mit Matsuura gibt. Für den ein oder anderen gab es hier positive Überraschungen. Insgesamt wurde das Thema von allen sehr gut angenommen. Wir sind mit der Veranstaltung mehr als zufrieden", fasst Bert Kleinmann, Geschäftsführer der Matsuura Machinery GmbH, zusammen.

www.matsuura.de

Mehrfachaufspannung auf MX-850
Vorführungen im Matsuura Showroom


Bericht in folgender Kategorie:
Hausmessen

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren