Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Mit zwei Erweiterungen auf der EMO

: Paul Horn


Die Paul Horn GmbH, in Österreich vertreten durch Wedco, stellt auf der EMO zwei Produkterweiterungen vor: Das bisherige Einsatzspektrum des Supermini Typ 105 wird nun um Ausdreh- und Stechoperationen bei Kleinstteilen ergänzt. Das patentierte Tangential-Frässystem 406 wird mit Scheibenfräsern und Einschraubfräsern gleich doppelt erweitert.

/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe122/8246/web/HORN_PI_Erweiterung_Tangentialfraessystem_406_Bild.jpg
Neue Scheibenfräser und Einschraubfräser erweitern das System 406.

Neue Scheibenfräser und Einschraubfräser erweitern das System 406.

Die Scheibenfräser mit Durchmesser 100 mm und 125 mm mit Schneidbreiten von 10 mm bzw. 12 mm erzielen Nuttiefen von 26 mm bzw. 34,5 mm. Die Einschraubfräser mit Schneidkreisdurchmessern von 16, 20, 25, 32 und 40 mm sind mit einem metrischen Gewinde mit Zylinder-Plananlage und Innenkühlung versehen. Diese sind mit zwei bis sechs rhombischen Wendeschneidplatten des Typs 406 bestückt, die hohe Genauigkeiten und Oberflächengüten erzielen. Positive Span- und Axialwinkel ermöglichen einen weichen Schnitt. Die Schneidplatten mit einem Eckenradius von 0,4 mm bzw. 0,8 mm erzielen Schnitttiefen bis 6,3 mm und sind zum Fräsen von exakten 90 °-Schultern geeignet. Die gesamte Schneidenlänge ist dabei nutzbar. Der Scheibenfräser ist bestückt mit den identischen Wendeplatten R406, benötigt aber zusätzlich die linke Variante L406.

Supermini Typ 105 für Kleinstteile



Für die Mikrobearbeitung von Kleinstteilen erhielt der Supermini eine spezielle Schneidenausführung für kleine Vorschübe bei geringen Schnittgeschwindigkeiten. Damit können glänzende Oberflächen ab 0,2 mm Innendurchmesser erzeugt werden. Varianten zum Ausdrehen sind ohne Eckenradius oder mit einem Eckenradius von 0,03 mm erhältlich, zum Freidrehen stehen Schneiden mit Eckenradius 0,05 mm zur Verfügung. Inneneinstiche sind ab w = 0,5 mm möglich. Die Schneiden besitzen eine abgestimmte Beschichtung mit harter Randzone. Für alle Schneidplatten einer Typenreihe ist nur ein Standard-Klemmhalter nötig. Diese Halter sind mit und ohne Innenkühlung sowie mit
verschiedenen maschinenseitigen Schnittstellen in Rechts- und Linksausführung verfügbar.

Halle 10, Stand B10

Neue Scheibenfräser und Einschraubfräser erweitern das System 406.
Das Werkzeugsystem Supermini Typ 105 wird um Ausdreh- und Stechoperationen bei Kleinstteilen ergänzt.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Einstechwerkzeuge, Scheibenfräser, EMO

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

statement_3513.jpgJeder muss seinen Weg finden
Ende Juni fand der traditionelle Mapal-Pressetag in Aalen statt. Wir nutzten die Möglichkeit, mit Herrn Dr. Jochen Kress, seit 2018 geschäftsführender Gesellschafter von Mapal, über die aktuelle wirtschaftliche Situation, den Fachkräftemangel, neue Geschäftsfelder, die zunehmende Digitalisierung sowie Zukunftspläne und Wünsche des Präzisionswerkzeugherstellers zu sprechen. Das Gespräch führten Ing. Robert Fraunberger und Christof Lampert, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren