Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Nachfolge geklärt

: bavius


Um den Anforderungen seiner Kunden gerecht zu werden, überarbeitet Handtmann A-Punkt Automation sein Konzept des Universalbearbeitungszentrums gänzlich. Das neue UBZ HP löst nach nunmehr zehn Jahren seine Vorgängermaschine ab, um unterschiedlichste Materialien, von Kunststoffen bis Titan, noch effektiver und effizienter zu bearbeiten.

6948
Komplett überarbeitetes Maschinendesign des Universalbearbeitungszentrums UBZ HP.

Komplett überarbeitetes Maschinendesign des Universalbearbeitungszentrums UBZ...

Das neue Handtmann 5-Achs-Universalbearbeitungszentrum UBZ HP zeichnet sich, laut Hersteller, vor allem durch höchste Zerspanleistung und Präzision, hochgenaue Oberflächen und durch max. Flexibilität für die HSC-Fertigung aus. Dank elektronisch vorgespannter Antriebe erreicht das UBZ HP nun deutlich höhere Achsgeschwindigkeiten (bis 60 m/min in allen Achsen) und Beschleunigungen von über 5 m/sec². Die erhöhte Dynamik führt zu einer spürbaren Verkürzung der Werkstück-Bearbeitungszeiten und damit zu deutlicher Kostensenkung. Darüber hinaus garantiert das 5-Achs-HSC-Bearbeitungszentrum höchste Genauigkeiten sowie höchste Zerspanleistungen bei optimaler Oberflächenqualität. Erreicht werden diese durch die verbesserte Maschinensteifigkeit und die Optimierung wichtiger Maschinenkomponenten. So verwendet der Maschinenbauer erstmals das Handtmann Multi-Component-System.

Achtbare Neuerungen

Eine neuartige Maschinenverkleidung mit großflächigen und durchschlagsicheren Schutzscheiben bietet gute Einsicht in den Bearbeitungsraum. Zusätzlich sorgt eine neu entwickelte Beladezone für eine verbesserte Ergonomie und sehr gute Belademöglichkeiten von zwei Seiten und von oben. Die beachtliche Dämpfung in den Maschinenkomponenten führt zu einer Verbesserung der Werkzeugstandzeiten und rundet das innovative Konzept der UBZ HP ab.

Die modulare Bauweise der Produktlinie UBZ besteht aus einem feststehenden Portal und einem fahrbaren Tisch – für die Bearbeitung von Kunststoffen und Aluminium sowie Stahl und Titan sind die Maschinen mit unterschiedlichen Köpfen und Spindeln
ausgestattet. Ebenso besteht die Möglichkeit, das UBZ HP mit einer Tischlänge bis 10 m zu bauen und bietet dem Anwender dadurch max. Freiheit in der Bearbeitung seiner Bauteile.

Zum Firmenprofil >>



Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe284/20408/web/People_Masur_Dirk_DP_02.jpgSchneidstoffentwicklung gepaart mit Anwendungs-Know-how
Neue Aluminium-Lithium-Knetlegierungen liegen im Flugzeugbau absolut im Trend. Wenn hohe Steifigkeit benötigt wird, sind jedoch Titan-Komponenten im Einsatz. Wie man diese Werkstoffe mit den neuesten Schneidstoffen und Werkzeugkonzepten wirtschaftlich bearbeiten kann, erklärt Dirk Masur, Component Manager Aerospace bei Walter. Das Interview führte Ing. Robert Fraunberger, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren