Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Neue Generation von Universalmaschinen

: GROB


Bereits zum fünften Mal waren die Grob-Werke – in Österreich vertreten durch Alfleth – auf der AMB in Stuttgart vertreten und präsentierten auf einem 255 m² großen Messestand zahlreiche neue Technologien und Produktweiterentwicklungen.

/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe158/11291/web/GROB_Rotary_pallet_storage_system.jpg
Mit der G550 wurde auf der AMB der Automatikbetrieb „verketteter Betrieb mit Maschine und Grob-Palettenrundspeichersystem“ demonstriert.

Mit der G550 wurde auf der AMB der Automatikbetrieb „verketteter Betrieb mit...

Als Messehighlights präsentierten die Grob-Werke auf der AMB ein 5-Achs Universal-Bearbeitungszentrum G350 – Generation 2 mit Heidenhain-Steuerung (16.000 min-1 Spindel) und neuem Bedienpult Grob-Pilot4M sowie ein 5-Achs Universal-Bearbeitungszentrum G550 – Generation 1 mit Siemens-Steuerung (16.000 min-1 Spindel) und Grob-Palettenrundspeichersystem PSS-R10.

Auf der G350 wurde die Leistungszerspanung von Stahl 16MnCrS5 gezeigt – und mit der G550 der Automatikbetrieb „verketteter Betrieb mit Maschine und Grob-Palettenrundspeichersystem“ demonstriert. Ihr Speicher ist mit Werkstücken aus verschiedenen Branchen bestückt. Als eigenständiges Produkt zeigte Grob seine weiterentwickelte Softwaretechnologie „Grob-Net4Industry“.

Entwicklungsstufe zweite Generation

Die neueste Entwicklungsstufe der G-Modul Baureihe ist die zweite Generation von Universalmaschinen, die sich durch ein modernes überarbeitetes Maschinendesign, verbesserte Dynamik, reduzierte Neben- und Span-zu-Span-Zeiten sowie durch ihr neues Maschinendesign und ihre vergrößerte Werkzeugmagazin-Kapazität auszeichnet.

Das ebenfalls auf der Messe gezeigte Palettenrundspeichersystem für kleine und mittlere Palettierung
erweitert das umfangreiche Grob-Universalmaschinen-Portfolio. Es ist eine Eigenentwicklung, die mit ihrem kompakten Aufbau sehr flexibel einsetzbar ist und durch ihre hohe Praktikabilität und Funktionalität überzeugt.

Werkzeug-Zusatzmagazin



Hoch flexibel ist auch das neue Werkzeug-Zusatzmagazin TM200, das sowohl mit der G350 als auch mit der G550 für komplexe Bearbeitungsaufgaben eingesetzt werden kann und die Werkzeug-Kapazität z. B. einer G350 – Generation 2 auf insgesamt 311 Werkzeuge erweitert.

Mit der G550 wurde auf der AMB der Automatikbetrieb „verketteter Betrieb mit Maschine und Grob-Palettenrundspeichersystem“ demonstriert.
Die Grob-Werke haben auf der AMB das 5-Achs Universal-Bearbeitungszentrum G350 – Generation 2 mit Heidenhain-Steuerung und neuem Bedienpult Grob-Pilot4M gezeigt. Damit wurde die Leistungszerspanung von Stahl 16MnCrS5 vorgeführt.


Zum Firmenprofil >>



Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren