Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Neue Hybridleitungen für Roboter

: igus


Um Industrieroboter in großen Produktionsanlagen effizient einzusetzen, verfahren diese linear auf einer siebten Achse in langen Produktionsstraßen. Entlang dieser Strecke gilt es eine sichere Energiezuführung vom Schaltschrank bis hin zum Roboter sicherzustellen. Daher hat Igus jetzt sein Sortiment an e-ketten Leitungen für Roboter um zwei PUR-Hybridleitungen – CFSPECIAL.792.015 und CFSPECIAL.792.016 – weiter ausgebaut. Die neuen chainflex Leitungen sind hochflexibel und für den Einsatz an Fanuc Robotern ausgelegt.

/xtredimg/2018/Automation/Ausgabe221/15403/web/PM0818-1.jpg
Die speziell für die 7. Achse an Fanuc Robotern ausgelegten Leitungen sind für hochdynamische Anwendungen in Produktionsanlagen mit langen Verfahrwegen entwickelt und getestet. (Bild: Igus GmbH)

Die speziell für die 7. Achse an Fanuc Robotern ausgelegten Leitungen sind...

Speziell für anspruchsvolle Roboter-Anwendungen bietet Igus Anwendern eine Vielzahl an motion plastics: Darunter mehrachsige Energieführungssysteme für den Kabelschutz oder auch Leitungen für die siebte Achse an ABB und KUKA Robotern. Das einzigartige Igus Bündelverseilungs-Konstruktionsprinzip dieser Leitungen für lange Energieketten-Verfahrwege verhindern erfolgreich Korkenzieher und andere Ausfälle in Produktionsstraßen. Daher hat igus jetzt sein Programm für Leitungen an der siebten Achse um zwei PUR-Hybridleitungen für Fanuc Roboter weiter ausgebaut. Die speziell ausgelegten Leitungen sind für hochdynamische Anwendungen in Produktionsanlagen mit langen Verfahrwegen entwickelt und getestet. Denn gerade auf langen Strecken entlang der siebten linearen Achse ist es erforderlich, dass Leitungen keine Ausfälle durch Korkenzieher zeigen. Die neuen PUR-Hybridleitungen CFSPECIAL.792.015 und CFSPECIAL.792.016 entsprechen den elektrisch technischen Anforderungen der Fanuc Roboter und erfüllen zusätzlich die hohen mechanischen Anforderungen für hochdynamische Anwendungen in langen, gleitenden Verfahrwegen von Fertigungsanlagen.

Getestet und mit Garantie

Die neuen chainflex Spezialleitungen für Fanuc Roboter sind geschirmt und besitzen einen abriebfesten PUR-Außenmantel. Die Leitungen sind besonders kerbzäh, flammwidrig und halogenfrei. Die Spezialleitungen sind zusätzlich beständig gegen Öl und Kühlmittel, sowie gegen Hydrolyse und Mikroben. Wie alle Leitungen von Igus wurden auch diese chainflex Leitungen im hauseigenen Testlabor unter realen Umgebungsbedingungen getestet. Daher kann Igus, laut eigenen Angaben, als einziger Anbieter auf dem Markt eine Garantie von 36 Monaten auf seine Leitungen versprechen.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Versorgungstechnik, Robotik

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren