Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Neue Struktur und Produktoffensive

: MTRent


Mit seinen Vertikalbearbeitungszentren stand MTRent bisher erfolgreich auf einem Bein. Trotz hoher Standsicherheit hat sich MTRent mit den neuen CNC Universaldrehmaschinen für eine offensive Vorwärtsstrategie auf zwei Beinen entschieden und gleichzeitig eine dritte Tochtergesellschaft gegründet.

mtrent.jpg
MTRent präsentiert gleich sechs Modelle der CNC Universaldrehmaschinen MTcut T12 bis T30 – mit einem Drehdurchmesserbereich von 220 mm bis 450 mm.

MTRent präsentiert gleich sechs Modelle der CNC Universaldrehmaschinen MTcut...

Zunächst hat sich MTRent mit den MTcut Vertikalbearbeitungszentren, attraktiven Dienstleistungen wie Vermietung, Leasing, Miet(ver)kauf und Verkauf, sowie technischen Service, etabliert. Mit einer massiven Produktoffensive im Drehmaschinenbereich – 12 neue Modelle – hat sich MTRent ein zweites Standbein geschaffen.

Zweites Standbein - 12 CNC Drehmaschinenmodelle

MTRent präsentiert gleich sechs Modelle von CNC Universaldrehmaschinen MTcut T12 bis T30 – mit einem Drehdurchmesserbereich von 220 mm bis 450 mm, einer Futtergröße von 152 mm bis 254 mm, einer Drehlänge von 164 mm bis 700 mm sowie einem Drehzahlbereich von 3.500 U/min bis 6.000 U/min.

Ebenso befinden sich im erweiterten Produktportfolio von MTRent jetzt zwei Modelle von CNC Universaldrehmaschinen mit angetriebenen Werkzeugen (MTcut T20MC und T30MC mit Sauter Werkzeugrevolver), zwei CNC Universaldrehmaschinen mit Y-Achse (MTcut T25Y und T32Y) sowie mit den Modellen MTcut T25SY und MTcut T32SY zwei CNC Universaldrehmaschinen mit Y-Achse und Gegenspindel.

Alle MTcut CNC-Universaldrehmaschinen werden sowohl mit Fanuc- als auch mit Siemenssteuerungen angeboten.

Zum Firmenprofil >>



Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren