Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Neuer Geschäftsführer bei Benz

: BENZ


Mit 1. Jänner 2016 ist Marco Huber zum weiteren Geschäftsführer der Benz GmbH Werkzeugsysteme bestellt worden, wo er den Bereich Operations verantwortet.

/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe153/9726/web/20150727_benztools-Fertigung-031.jpg
Marco Huber rückt als neuer Geschäftsführer an die Spitze des CNC-Aggregatespezialisten Benz Werkzeugsysteme.

Marco Huber rückt als neuer Geschäftsführer an die Spitze des CNC-Aggregatespezialisten...

Gemeinsam mit den Anteilseignern Martin und Günther Zimmer trägt er nun die Verantwortung für den CNC-Aggregatespezialisten. Seit 1995 war Marco Huber bei der Homag Holzbearbeitungssysteme GmbH beschäftigt – zuletzt als Abteilungsleiter der Baugruppenmontage und Leiter der Lackiererei. Im April 2010 wechselte er zur Benz GmbH Werkzeugsysteme in Haslach, wo er die Leitung der Produktion, Materialwirtschaft und Logistik inne hatte.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren