Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Neuer Katalog „Werkstück-Spanntechnik“

: Gressel


Die Welt der rationell-wirtschaftlichen Präzisions-Werkstückspannung auf 560 Seiten – mit dieser Headline präsentiert Gressel den neuen Katalog.

/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe157/10873/web/160808_GRESSEL_PI_Neuer_Katalog_2016-2018_Bild.jpg
Der neue Katalog „Werkstück-Spanntechnik“ von Gressel ist auf dem Markt.

Der neue Katalog „Werkstück-Spanntechnik“ von Gressel ist auf dem Markt.

Von Einfach-, Mehrfach-, Doppel-, Zentrisch-, Kleinteile- und 5-Achsen-Kraft-Spannern in vielen Baugrößen, über kompatibles Zubehör in Form von Wechselbacken bis hin zu standardisierten Komponenten zur Realisierung von individuellen Spanntechnik-Lösungen für 3-Achsen-Maschinen, 4-Achsen-Vertikal- oder 4-Achsen-Horizontalmaschinen sowie 5-Achsen-Maschinen – die Produkte und deren Anwendungsmöglichkeiten sind in übersichtlichen Kapiteln umfassend beschrieben und bebildert. Der neue Katalog hält darüber hinaus ergänzende Informationen zum mechanischen Nullpunkt-Spannsystem gredoc und seinen Derivaten.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren