Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Null Späne am Nullpunkt

: AMF


AMF präsentiert sein neues, hydraulisches High-End-Spannmodul „Turbine“ für die Vollautomatisierung von Bearbeitungszentren. Eine neue Technologie bläst Späne von allen Kontaktflächen und sorgt für zuverlässiges Spannen von Werkstücken oder Vorrichtungen auch im automatisierten, mannlosen Betrieb. Zahlreiche Abfrage- und Kontrollfunktionen erhöhen die Prozesssicherheit genauso wie das hydraulische Schließen und Öffnen. Durch eine Wiederholgenauigkeit kleiner fünf Tausendstel Millimeter lassen sich Rüstzeiten beim Spannen weiter optimieren.

AMF_Special2.jpg
Sobald der Luftdruck einsetzt, dreht sich der verschleißfreie Messingring und bläst alle Späne weg.

Sobald der Luftdruck einsetzt, dreht sich der verschleißfreie Messingring und...

„Die neue Technologie zum Aus- und Abblasen entfernt Späne zuverlässig auch in Schattenzonen und ermöglicht so höchste Prozesssicherheit im vollautomatisierten Betrieb“, betont Jürgen Förster von AMF. „Das doppelt wirkende Zero-Point-Spannsystem ‚Turbine’ wurde speziell für die Automatisierung von Bearbeitungszentren entwickelt – senkt Rüstzeiten und erhöht die Maschinenlaufzeiten“, so der Prokurist der Andreas Maier GmbH & Co. KG weiter. Die Neuentwicklung von AMF ist ein intelligentes High-End-Spannmodul, das durch zahlreiche Abfrage- und Kontrollfunktionen den sicheren Sitz von Werkstück oder Wechselpalette sowie Verriegelungspositionen prüft, nachdem der Nippel verkantungsfrei aufgenommen und formschlüssig, hydraulisch gespannt ist.

Spänefreiheit auf allen Kontaktflächen

Revolutionär ist die neue Ab- und Ausblastechnologie. Ein Messingring um den Aufnahmezylinder bläst Luft aus speziell konstruierten Öffnungen und dreht sich dabei mit bis zu 20.000 U. So werden alle Kontaktflächen sicher von Spänen befreit. Zusätzliche Durchführungsbohrungen auf den gehärteten Inselauflagen sorgen auch an diesen wichtigen Stellen durch Luftabblasung für absolute Sauberkeit. Nach dem Lösen der Spannfunktion fährt der Aufnahmezylinder, der durch einen Mittenverschluss geschützt ist um sechs Millimeter hoch und das Werkstück oder die Wechselpalette kann einfach entnommen werden. Sobald der Luftdruck einsetzt, dreht sich der verschleißfreie Messingring, dessen charakteristisches hochfrequentes Drehgeräusch der Turbine ihren Namen gab. Herumliegende Späne
werden kompromisslos weggeblasen.

Das neue Modul ist als vollautomatische Aufspannlösung zum Einbau direkt in den Maschinentisch konzipiert und rundet das Sortiment des Herstellers an Nullpunkt-Spannsystemen nach oben ab. Es kann in Bearbeitungszentren mit automatisierten Palettenwechselsystemen oder Roboterbeladung genauso eingesetzt werden, wie in Paletten, Maschinentischen sowie Aufspannwinkeln oder –würfeln.
Sobald der Luftdruck einsetzt, dreht sich der verschleißfreie Messingring und bläst alle Späne weg.
AMF stellt das neue, hydraulische High-End-Spannmodul „Turbine“ vor. Eine revolutionäre Technologie bläst Späne von allen Kontaktflächen.
Das AMF-Spannmodul „Turbine“ ist als vollautomatische Aufspannlösung zum Einbau in den Maschinentisch konzipiert.


Zum Firmenprofil >>



Special Messe-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Fertigungstechnik/Ausgabe320/23086/web/PB.jpgProduktiv in Zeiten von Corona
Die digitale Transformation markiert eine Zäsur und bietet jedem Marktteilnehmer die Möglichkeit, sich neu in Stellung zu bringen. Treib- und Schmierstoff der neuen Bearbeitungsintelligenz sind digitale Daten. Sie machen Schlüsselbereiche der Wertschöpfungskette mit Hilfe von smarten Anwendungen nicht nur um Faktoren effizienter, sondern vernetzen sie auch – so wie die NC-Simulationssoftware VERICUT an der virtuell-realen Nahtstelle von NC-Programmierung zu Fertigung. So weit. So bekannt. So gut. Bis Covid-19 kam und das Geschäft von heute auf morgen wegbrach. Was tun? Wo kann Software konkret helfen? Wir sprachen mit Phillip Block, Marketingleiter der CGTech Deutschland GmbH, über die zahlreichen Vorteile, die eine Simulationslösung mit sich bringt.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren