Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Pimpel erweitert Präsenz in Europa

: Pimpel


Die Pimpel GmbH ist eine strategische Partnerschaft mit dem holländischen Unternehmen Greenock Cadservice b.V. eingegangen. Pimpel und Greenock wollen in Zukunft vor allem im Bereich "Virtual Manufacturing" an einem Strang ziehen.

Pimpel_aktuell.png
Greenock und Pimpel – diese Zusammenarbeit bedeutet, dass sich die Kapazität für die Entwicklung von Postprozessoren und zusätzlichen Esprit-Komponenten (Add on's) verdoppelt wird.

Greenock und Pimpel – diese Zusammenarbeit bedeutet, dass sich die Kapazität...

Greenock, bereits Reseller des CAM-Systems ESPRIT in den Niederlanden, Belgien und Luxemburg, ist jetzt offizieller Reseller von Pimpel´s CHECKitB4 in den Beneluxländern und den nördlichen Teilen Deutschlands. CHECKitB4 ist eine virtuelle Maschine, basierend auf dem NC-Kernel der Sinumerik 840D oder der Heidenhain iTNC530 Steuerung. Mit CHECKitB4 können NC-Programme vorab am PC – 1:1 wie an der realen Maschine – abgefahren und getestet werden, da mit demselben NC-Kernel und den maschinenspezifischen Parametern und Zyklen gearbeitet wird.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Wirtschaftliches

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren