Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Plug & Work Greiferbaukasten für Cobots von Doosan, Techman und UR

: Schunk


Nach dem Erfolg des Plug & Work Portfolios für Universal Robots erweitert Schunk die Idee der einfachen Ausrüstung von Cobots auf die Leichtbauroboter von Doosan Robotics und Techman Robot. Beide Hersteller konnten in jüngster Zeit deutlich an Bedeutung gewinnen und rücken weltweit gesehen verstärkt in den Fokus der Anwender. Mit den Plug & Work Portfolios reagiert Schunk auf diese Entwicklung und passt unter anderem industriell bewährte Komponenten aus seinem Standardprogramm an die unterschiedlichen Cobots an.

/xtredimg/2020/Automation/Ausgabe317/22832/web/Plug_Work_Doosan.jpg
Mit den Plug & Work Portfolios für die Cobots von Doosan Robotics, Techman Robot und Universal Robots vereinfacht Schunk den Einstieg in die Leichtbaurobotik. Bilder: Schunk

Mit den Plug & Work Portfolios für die Cobots von Doosan Robotics, Techman...

Die maßgeschneiderten Plug & Work Portfolios umfassen pneumatische und elektrische Greifer, Co-act Greifmodule für kollaborierende Anwendungen sowie Schnellwechselsysteme. Während die einfach zu bedienenden, leistungsdichten und kostengünstigen pneumatischen Greifer vor allem für die konventionellen Automationsanwendungen prädestiniert sind, wo in erster Linie Robustheit gefragt ist, ermöglichen die bei Kraft beziehungsweise Hub flexibel einstellbaren elektrischen Greifer vielseitige und variantenreiche Applikationen; die Greifer der Schunk Co-act Baureihen wiederum sind für den direkt kollaborativen Einsatz zertifiziert. Sämtliche Komponenten sind für den mechanischen und elektrischen Direktanschluss vorbereitet und können mit wenigen Handgriffen installiert und in Betrieb genommen werden. Plug-ins vereinfachen die Programmierung, sodass gerade auch Einsteiger von einem schnellen und unkomplizierten Start in die Prozessautomatisierung profitieren.

Breite Auswahl an Komponenten

Im Segment der pneumatisch gesteuerten Aktoren enthalten die Baukästen die industriell bewährten, vielzahngeführten Parallelgreifer PGN-plus-P und Zentrischgreifer PZN-plus, den preisleistungsoptimierten Universalgreifer JGP sowie die Großhubgreifer KGG und PSH. Mikroventile zur Ansteuerung der Pneumatikmodule sind bereits in die Plug & Work Adapter integriert. Hinzu kommen der elektrische Kleinteilegreifer EGP, der für kollaborierende Anwendungen zertifizierte Elektrogreifer Co-act EGP-C sowie der flexibel nutzbare SCHUNK EGH mit einem frei programmierbaren Gesamthub von 80 mm, einem geradezu idealen Einstiegsgreifer in die cobotgestützte Automation. In den Plug & Work Portfolios ist zudem das Handwechselsystem SCHUNK SHS enthalten, das über eine integrierte Luftdurchführung, Elektrodurchführung
und optionale Verriegelungsabfrage verfügt. Es ermöglicht eine flexible Nutzung von Cobots, da aufwändige Rüstvorgänge entfallen und sowohl Schunk-Greifer als auch andere Aktoren mit wenigen Handgriffen gewechselt sind.

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten

Da die Komponenten flexibel kombinierbar und Zubehör sowie Optionen aus dem Schunk-Katalogprogramm zur Verfügung stehen, lassen sich Cobot-Applikationen an unterschiedliche Anwendungsfälle anpassen. Mit dem auf der eCATALOGsolutions Technologie von Cadenas basierenden SCHUNK Online-Konfigurator können Lösungen intuitiv konfiguriert und über einen einzigen Klick in allen gängigen CAD-Formaten (wahlweise 2D oder 3D) heruntergeladen werden. Eine Kombinationslogik stellt dabei sicher, dass nur solche Konfigurationen umgesetzt werden, die technisch und mechanisch möglich sind. Die anschlussfertigen Plug & Work Portfolios decken vielfältige Einsatzfelder sowohl in der herkömmlichen Automation als auch in kollaborierende Anwendungen ab. Sie eignen sich gleichermaßen für Automationseinsteiger und Profis in der zerspanenden Industrie, der Automotive- und Elektronikindustrie, der Logistik sowie in weiteren Branchen, die die Potenziale der roboterbasierten Automatisierung mithilfe von Cobots erschließen wollen.


Mit den Plug & Work Portfolios für die Cobots von Doosan Robotics, Techman Robot und Universal Robots vereinfacht Schunk den Einstieg in die Leichtbaurobotik. Bilder: Schunk



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Cobots

Special Messe-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Fertigungstechnik/Ausgabe320/23086/web/PB.jpgProduktiv in Zeiten von Corona
Die digitale Transformation markiert eine Zäsur und bietet jedem Marktteilnehmer die Möglichkeit, sich neu in Stellung zu bringen. Treib- und Schmierstoff der neuen Bearbeitungsintelligenz sind digitale Daten. Sie machen Schlüsselbereiche der Wertschöpfungskette mit Hilfe von smarten Anwendungen nicht nur um Faktoren effizienter, sondern vernetzen sie auch – so wie die NC-Simulationssoftware VERICUT an der virtuell-realen Nahtstelle von NC-Programmierung zu Fertigung. So weit. So bekannt. So gut. Bis Covid-19 kam und das Geschäft von heute auf morgen wegbrach. Was tun? Wo kann Software konkret helfen? Wir sprachen mit Phillip Block, Marketingleiter der CGTech Deutschland GmbH, über die zahlreichen Vorteile, die eine Simulationslösung mit sich bringt.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren