Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Prozesstransparenz mit ams.erp: Praxistag Linz

: ams.Solution


Unternehmensprozesse sind viel zu komplex, um sie nur durch eine Brille zu betrachten. Wie arbeiten Einzelfertiger mit der Branchenlösung ams.erp, um zum Beispiel Informations- und Materialflüsse von Industrie 4.0-Anwendungen durchgängig zu organisieren? Diese und weitere Antworten erhalten Teilnehmer am 11. Oktober 2017 auf dem kostenfreien ams.erp Praxistag in Linz.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe199/13762/web/ams2017.jpg
(bold)ams.erp ermöglicht Prozesstransparenz(/bold) entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

(bold)ams.erp ermöglicht Prozesstransparenz(/bold) entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Die Branchenlösung ams.erp erschließt die Informationen aller abgeschlossenen, laufenden und geplanten Aufträge. So entsteht ein Wissenspool, das sich sowohl projektbezogen als auch auftragsübergreifend auswerten lässt. Das Ergebnis: belastbare Informationen, um die Budgets und Kapazitäten der Projekte wirtschaftlich zu planen und deren Verlauf in Echtzeit zu überwachen. Welchen Mehrwert Unternehmen durch den Einsatz von ams.erp erzielen, erfahren Teilnehmer aus erster Hand in einer offenen Gesprächsrunde.

  • flag of at ams.erp Solution GmbH
  • Campus21 - Businesszentrum Wien Süd
  • Liebermannstraße F03 201
  • A-2345 Brunn am Gebirge
  • Tel. +43 2236-320777
  • www.ams-erp.com

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Veranstaltungen

QR code

Special EMO

emo-2017_content_image_position_right_left.jpg Auf der diesjährigen EMO in Hannover werden wieder Innovationen und Trends im Bereich der Metallbearbeitung vorgestellt. Diese internationale Weltleitmesse der Metallbearbeitung findet vom 18. bis 23. September 2017 unter dem Slogan "Connecting systems for intelligent production" statt.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe199/13756/web/img_0542.jpgInterview mit Yoshimaro Hanaki, President & CEO der Okuma Corporation zu Smart Factory Solutions
2017 ist ein bedeutendes Jahr für CNC-Komplettanbieter Okuma, in Österreich vertreten durch precisa. Neben dem 120. Firmenjubiläum feiert das Unternehmen auch die Eröffnung seiner zweiten Smart Factory, Dream Site 2 (DS2), am Firmenhauptsitz in Oguchi, Japan. Mit der vollautomatisierten Anlage geht Okuma einen weiteren Schritt in Richtung Industrie 4.0. Yoshimaro Hanaki, President & CEO der Okuma Corporation sprach mit x-technik über die wachsende Bedeutung von Smart Manufacturing, die Highlights, die das Unternehmen auf der diesjährigen EMO Hannover präsentieren wird und die zugrundeliegende Philosophie, die bei Okuma seit mehr als einem Jahrhundert als Triebfeder für Innovation dient.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren