Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Service auf dem kurzen Weg

: Komet


Kompetent, schnell und flexibel – das fordern Zerspaner von ihrem Werkzeugservice. Daher hat sich die Komet Group zu einem besonderen Servicekonzept entschlossen, das auf einem engmaschigen Netz an Komet Service®-Partnern beruht. Zu diesen gehört die Gradauer GmbH im Steinbach (OÖ), die Kunden aus allen österreichischen Bundesländern mit Dienstleistungen wie Nachschleifen und Beschichten, aber auch mit Komet-Neuwerkzeugen versorgt.

/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe122/7956/web/B01_KOMET_SERVICE_Gradauer_2316.jpg
Im Falle der Aufbereitung garantiert der zertifizierte Komet Service®-Partner ein absolut professionelles Vorgehen. Exakt definiert durch einen streng kontrollierten und protokollierten Arbeitsablauf auf Hightech-Maschinen wird der Original-Nachschliff vorgenommen. (Bilder: Gradauer/Komet Group)

Im Falle der Aufbereitung garantiert der zertifizierte Komet Service®-Partner...

Das Konzept „Komet Service®“ startete 2009 als Pilotprojekt und ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Iris Frank, Leitung des Geschäftsbereiches, verrät die Gründe für dieses Engagement: „Die Stärke der Komet Group ist die Entwicklung und Produktion leistungsstarker Zerspanungswerkzeuge. Da der Fokus auf der Produktion von Neuwerkzeugen liegt, konnten wir mit zunehmender Umsatzgröße den Reparaturservice nicht mehr in zufriedenstellender Zeit abwickeln. Wir suchten also nach einer Lösung, die den diesbezüglichen Bedürfnissen unserer Kunden am besten gerecht wird. Schließlich haben wir uns entschieden, Nachschleifprofis als Partner mit ins Boot zu nehmen. Durch deren Dienstleistung kann die Komet Group einen professionellen Service ganz nah am Kunden anbieten.“

Das Komet Service®-Netz erstreckt sich mittlerweile flächendeckend über ganz Deutschland, Österreich und andere europäische Staaten. „Wir können jede Vertriebsregion der Komet Group mit einem starken Servicepartner unterstützen und den Kunden dort den Mehrwert besonders kurzer Reaktionszeiten anbieten“, erklärt Frank weiter.

Pluspunkte in mehreren Bereichen

Das Komet Service®-Konzept punktet durch drei Angebotsbereiche: Der jeweilige Partner hat kurze Wege und sorgt für schnelle, flexible Aufbereitung von Werkzeugen in höchster Qualität. Zudem berät er fachmännisch bei Neuwerkzeugen und kann diese aus dem kompletten Werkzeugprogramm der Komet Group liefern. Drittens sind nicht nur Standardwerkzeuge über Komet Service® Partner zu beziehen. In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden und teilweise auch mit dem Stammwerk produzieren
/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe122/7956/web/B02a_KOMET_SERVICE_Gradauer_2191.jpg
Zum Gradauer-Angebot für die Metallbearbeitung gehört die Wiederaufbereitung gebrauchter VHM- und HS-Werkzeuge sowie PKD- und HM-bestückter Werkzeuge, außerdem die Herstellung neuer VHM- und PKD- Formfräser, Bohr-, Reib- und Senkwerkzeuge sowie Sonderwerkzeuge aller Art – auch in beschichteter Ausführung.

Zum Gradauer-Angebot für die Metallbearbeitung gehört die Wiederaufbereitung...

diese individuelle Vollhartmetall-Sonderwerkzeuge.

„Wir bieten kostenlose Hol- und Bringdienste an – ein Anruf genügt. Alternativ holen unsere Partner die verschlissenen Werkzeuge in einem abgesprochenen Turnus ab und bringen sie innerhalb von wenigen Tagen in Originalqualität zurück“, weist Iris Frank auf einen besonders komfortablen Vorteil von Komet Service® hin. Die Kostenstruktur ist transparent. Die Leistungen werden nach Preisliste bzw. bei individuellen Wünschen nach einem detaillierten Angebot berechnet und sind daher exakt und zuverlässig kalkulierbar.

Werkzeugschleifer mit gewachsenem Know-how

Seit April 2013 gehört die Gradauer GmbH zu den Komet Service®-Partnern. Das im oberösterreichischen Steinbach/Steyr ansässige Familienunternehmen beschäftigt sich bereits seit 1969 mit dem Schleifen von Werkzeugen. Geschäftsführer Erich und Maria Gradauer haben das Unternehmen zu einem erfolgreichen Werkzeug-Dienstleister mit 15 Mitarbeitern geformt. Zum generellen Angebot für die Metallbearbeitung gehört die Wiederaufbereitung gebrauchter VHM- und HS-Werkzeuge sowie PKD- und HM-bestückter Werkzeuge, außerdem die Herstellung neuer VHM- und PKD-Formfräser, Bohr-, Reib- und Senkwerkzeuge sowie Sonderwerkzeuge aller Art – auch in beschichteter Ausführung. Um den Werkzeugen einen perfekten Schliff zu verleihen, stehen bei Gradauer neben CNC-Rundschleifmaschinen auch moderne fünfachsige CNC-Werkzeugschleif- und Erodiermaschinen in der Produktionshalle. Zum Messen von Stufenlängen und Konturen verfügt
/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe122/7956/web/B02b_KOMET_SERVICE_Gradauer_2208.jpg
der Dienstleister über moderne Messmaschinen, darunter ein Lasermikrometer, das speziell das Messen von Feinbohrwerkzeugen im µm-Bereich übernimmt. Auch eine kundenspezifische Beschriftung wird mittels Laserbeschriftungsgerät durchgeführt.

Kundenzufriedenheit hat Priorität

Für Siegfried Koll, zuständig in Österreich für Technische Beratung und Verkauf innerhalb der Komet Group, war Gradauer schon vor der Zusammenarbeit ein Begriff. „Bei der Auswahl des Partnerunternehmens haben wir mit mehreren Schleifspezialisten Gespräche geführt. Gradauer konnte insbesondere dadurch überzeugen, dass in ihrer Prioritätenliste Flexibilität, Nähe zum Kunden und deren Zufriedenheit ganz oben stehen“ erklärt er. „Wir kennen die Komet Group schon seit langem als Hersteller hochpräziser Bohr- und Gewindewerkzeuge. Daher waren wir uns einig, dass wir durch eine solche Beziehung gemeinsam in Österreich unseren Kundenkreis erweitern können“, freute sich Erich Gradauer über das Angebot der Servicepartnerschaft:

Nach dem Erstkontakt erfolgte die übliche Auditierung. Denn die Verantwortlichen der Komet Group wollen sicherstellen, dass die Komet Service®-Partner in der Lage sind, die Werkzeuge in Originalqualität wiederaufzubereiten. „Dazu sind ein bestimmtes Know-how und ein moderner Maschinenpark notwendig. Wenn erforderlich, führen wir auch spezielle Schulungen durch, die auf Besonderheiten unserer Werkzeuge eingehen. Außerdem erhalten zertifizierte Komet Service®-Partner wie Gradauer Zugriff auf die Komet-Datenbank,
/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe122/7956/web/B03_KOMET_SERVICE_Gradauer_EGradauer_Koll.jpg
Geschäftsführer Erich Gradauer (links) und Siegfried Koll, Außendienstmitarbeiter der Komet Group Austria, treten auch gegenüber den Endanwendern gerne gemeinsam auf. So vermitteln sie von Anfang an, dass hier eine intensive Zusammenarbeit stattfindet, von der der Kunde profitiert.

Geschäftsführer Erich Gradauer (links) und Siegfried Koll, Außendienstmitarbeiter...

um dort die Zeichnungen und Parameter abrufen zu können, die sie für die Instandsetzung des jeweiligen Werkzeugs benötigen“, ergänzt Iris Frank.

Geballte Werkzeugkompetenz

Seit zwei Jahren besteht nun die Komet Service®-Partnerschaft mit der Gradauer GmbH, und es haben sich die erwarteten Erfolge eingestellt. So konnte Gradauer zahlrieche Neukunden dazugewinnen, die permanent die Partnerschaft Gradauer/Komet Group nutzen. Außerdem erstreckt sich das Kundenklientel für die Nacharbeit von Werkzeugen mittlerweile über alle österreichischen Bundesländer.

„Für uns ist es am wichtigsten, dass der Kunde zufrieden ist. In diesem Sinne treten wir – Komet Group und Gradauer – gegenüber den Endanwendern gerne gemeinsam auf“, resümiert Siegfried Koll. „So vermitteln wir von Anfang an, dass hier eine intensive Zusammenarbeit stattfindet, von der der Kunde profitiert.“ Schließlich erhält dieser alle Vorteile aus einer Hand: professionelles Nachschleifen, individuelle Neubeschichtung, das schnell verfügbare TOOLlife Werkzeugprogramm der Komet Group sowie Vollhartmetall-Sonderwerkzeuge. „Wir garantieren Originalqualität, hohe Wirtschaftlichkeit und Prozesssicherheit sowie die schnelle Verfügbarkeit der aufbereiteten Komet Group Werkzeuge – definiert durch einen streng kontrollierten und protokollierten Arbeitsablauf auf Hightech-Maschinen. Die so aufbereiteten Werkzeuge erreichen eine Zerspanungsleistung von bis zu 100 % gegenüber einem neuen Werkzeug. Zudem nutzen die Kunden den Gradauer-Service meist auch für das Nachschleifen anderer Werkzeugfabrikate und sparen sich so weitere Lieferanten“, fügt Erich Gradauer
abschließend hinzu.

Im Falle der Aufbereitung garantiert der zertifizierte Komet Service®-Partner ein absolut professionelles Vorgehen. Exakt definiert durch einen streng kontrollierten und protokollierten Arbeitsablauf auf Hightech-Maschinen wird der Original-Nachschliff vorgenommen. (Bilder: Gradauer/Komet Group)
Zum Gradauer-Angebot für die Metallbearbeitung gehört die Wiederaufbereitung gebrauchter VHM- und HS-Werkzeuge sowie PKD- und HM-bestückter Werkzeuge, außerdem die Herstellung neuer VHM- und PKD- Formfräser, Bohr-, Reib- und Senkwerkzeuge sowie Sonderwerkzeuge aller Art – auch in beschichteter Ausführung.
Geschäftsführer Erich Gradauer (links) und Siegfried Koll, Außendienstmitarbeiter der Komet Group Austria, treten auch gegenüber den Endanwendern gerne gemeinsam auf. So vermitteln sie von Anfang an, dass hier eine intensive Zusammenarbeit stattfindet, von der der Kunde profitiert.
Gradauer bereitet verschiedenste Werkzeuge der Komet Group, wie zum Beispiel die einteiligen Reibahlen Komet Dihart Monomax®, in Originalqualität auf.
Das TOOLlifeProgramm umfasst Werkzeuge aus dem Produktportfolio der Komet Group für Bohren, Fräsen, Gewinden, Reiben, Drehen und Senken (im Bild die Reibwerkzeuge Komet Dihart Reamax® TS mit Wechselkopf).
Mit dem Lasermessgerät bei Gradauer können hochpräzise Bohr- und Fräswerkzeuge auf 0,6 µm genau gemessen werden.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Zerspanungswerkzeuge allgemein

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe283/19722/web/IMG_1715.jpgGenial einfach, einfach genial
Wir sprachen mit Günther Koch, Product Management Turning Central Europe bei Sandvik Coromant, über die Praxis-Ergebnisse von PrimeTurning bzw. dem Stechen mit der Y-Achse sowie neue Produkte.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren