Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Sicherheit für mobile Arbeitsmaschinen

: B&R


B&R hat sein Portfolio für mobile Arbeitsmaschinen um eine Safety-Lösung erweitert. Auf der bauma 2019 präsentiert das Unternehmen erstmals eine X90-Steuerung mit integrierter Sicherheitstechnik. Weitere Highlights auf dem B&R-Stand (Halle A2/Stand 127) sind ein integriertes System für vibrationsbasierte Zustandsüberwachung und Optionsplatinen mit zusätzlichen Interfaces.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe277/18418/web/BnR_PR_19020_BnR_at_bauma_cmyk_print.jpg
Auf der bauma 2019 zeigt B&R erstmals das X90-Steuerungs- und I/O-System mit integrierter Sicherheitstechnik.

Auf der bauma 2019 zeigt B&R erstmals das X90-Steuerungs- und I/O-System mit...

Mit der entsprechenden Optionsplatine lässt sich jede X90-Steuerung um eine vollwertige Sicherheitssteuerung ergänzen. Zur Erstellung der Safety-Applikation muss der Anwender lediglich bestehende Softwareblöcke mittels Kontaktplan miteinander verknüpfen. So stehen die Vorteile netzwerkbasierter Sicherheitstechnik zur Verfügung, ohne dass klassische Programmierarbeit notwendig ist. Die Erfüllung der europäischen Maschinenrichtlinie wird wesentlich erleichtert.

Condition Monitoring

Zudem zeigt B&R auf der bauma eine neue Optionsplatine, die Vibrationsdaten auswertet, um Maschinenschäden frühzeitig zu erkennen. Durch das moderne Condition-Monitoring-System wird die Wartung vereinfacht und ungeplante Stillstände werden reduziert.




Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Sicherheitstechnik

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren