Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


So viel zum Thema Bearbeitung

: Weingärtner


Geht es um die Bearbeitung von komplexen, großen und schweren Teilen ist Weingärtner Maschinenbau ein interessanter Ansprechpartner. Seit über 25 Jahren fertigt das Unternehmen Sonderanlagen für die metallverarbeitende Schwerindustrie. Die Entwicklung und Fertigung der Anlagen erfolgt zur Gänze im Hause Weingärtner am oberösterreichischen Standort Kirchham.

7457
Die mpmc 1200S ist das neueste Weingärtner-Modell der mpmc-Baureihe für die Großkurbelwellenbearbeitung.

Die mpmc 1200S ist das neueste Weingärtner-Modell der mpmc-Baureihe für die...

Für die zerspanende Mittel- und Schwerindustrie bietet das Weingärtner Maschinenprogramm eine Vielzahl an leistungsstarken Werkzeugmaschinen. Ein durchgängiges Konzept - basierend auf einer robusten Maschine, der Verfahrens- und Bearbeitungstechnologie sowie der voll integrierten Software - zeichnen die hochentwickelten Anlagen aus.

Jeder Sparte ihre Sonderanlage

Für die Öl- und Gasindustrie wird der Maschinentyp VARIO sowohl für die Fertigung eingängiger Rotoren für Exzenter-Schneckenpumpen als auch für die Fertigung mehrgängiger Motoren, welche als Antriebseinheiten für die Bohrköpfe fungieren, eingesetzt.

Mit dem Modell PICKUP werden Schnecken zum Einsatz in der Kunststoffindustrie gefertigt. Durch Wirbel- und Fräsbearbeitung werden an dieser Maschine alle bekannten Arten von Einzel- und Doppelschnecken in einer Aufspannung angefertigt.

Für beide Modelle - die VARIO und die PICKUP - stellt Weingärtner Maschinenbau GmbH. ein umfassendes Package, bestehend aus Anlage und Know-How, bereit.
Dieses Paket beinhaltet auch WeinCAD®, ein 3D-CAD/CAM System für Entwicklung, Design, mechanische Fertigung und Polieren, sowie schlussendlich für die Überprüfung der Komponenten.

Komplettbearbeitung großer Werkstücke

Vor zehn Jahren stellte Weingärtner die mpmc Baureihe (multi-product-machining-center) vor. Sie stellt die Lösung für Komplettbearbeitung großer Werkstücke mit hohem Materialabtrag und anspruchsvollen Anforderungen an Toleranzen und Werkstückgeometrie dar. Die Anwendungsgebiete dieser Werkzeugmaschine sind vielseitig: Unter anderem bei Ölfeld-Schwerbohrstangen, für schwere Presswalzen und Wellenteile, bei Komponenten für die Druckindustrie, im Bergbau- und Erdbewegungs-Equipment, in der Raumfahrt und Rüstungsindustrie, in der Zylinderfertigung der Kunststoffindustrie oder auch in der Fertigung von Großkurbelwellen. Ebenso wie die VARIO und PICKUP Maschinen, gibt es auch die mpmc modular in verschiedenen Größen und mit umfangreichem Equipment.

Non plus ultra: umfassendes Know-how

Bei anspruchsvollen Anwendungen wie beispielsweise Großkurbelwellen für LKW-Motoren, die 1,2 m bis 13 m lang sind, einen Umlaufdurchmesser von 1,6 m aufweisen und ca. 20 t schwer sind, treten enorme Zerspanungskräfte auf, die von einem massiv gebauten Maschinenbett absorbiert werden müssen - der Bau solcher Maschinen gilt als Spezialität der Firma Weingärtner. Eine effiziente Zerspanung mit hohem Materialabtrag ist allerdings nur die halbe Miete: Ebenso wichtig ist ein detailliertes Know-how in der Verfahrenstechnik und dem kompletten Bearbeitungsprozess. Beginnend mit dem Rüsten und Aufspannen des Werkstückes, bis hin zum völlig in den Prozess integrierten Messverfahren, erfordert die Bearbeitung einer Großkurbelwelle fundiertes Fachwissen und viel Erfahrung.


Die mpmc 1200S …

ist das neueste Modell der der Baureihe für die Großkurbelwellenbearbeitung.
Das S steht als Synonym für eine 52 kW Fräs-/Dreheinheit die einen konstanten Drehmoment im Bereich von 375 bis 3000 r.p.m bietet. Die völlig integrierte B-Achse mit einem Haltemoment von 1.950 Nm bei Interpolation kann alle 0.001° geklemmt werden. In diesem Fall erhöht sich das Haltemoment auf 20.000 Nm.

Spezielle Kenntnisse erfordern auch die Lünetten, deren Positionen in 3 Achsen (X/Y/Z) überwacht werden, so ist eine präzise Spannung der Kurbelwelle jederzeit gewährleistet.
Das Werkzeug, basierend auf einer HSK 125 Aufnahme, wird hydraulisch gespannt und gelöst. Schwere Werkzeuge bis 36 kg werden direkt über das Kettenmagazin geladen.
Werden z. B. Bohrstangen mit einem Gewicht von 100 kg oder mehr eingesetzt, können bis zu vier Stück davon über dem Spindelkasten geparkt werden. Jedes einzelne Werkzeug in den 120 Werkzeughalteplätzen kann eine Länge von bis zu 1,2 m haben. Der integrierte Werkzeugwechsler ermöglicht einen Werkzeugtausch in jeder Z-Position der Maschine.

Automation verleiht den letzten Schliff

Alle Modelle der mpmc-Baureihe sind mit einer Siemens 840D Steuerung ausgestattet.
WeinCAD®, welches die CNC-Datei generiert, wird auch zur Programmentwicklung und zum Emulieren der Bearbeitung inklusive der gesamten Maschinenkinematik verwendet. Eine ausgeklügelte Diagnose-Software ist dafür verantwortlich, Schäden an Maschine und Werkzeug zu vermeiden. Mit der großen Flexibilität und dem fortschrittlichen Konzept der mpmc-Baureihe hat Weingärtner den Grundstein dafür gesetzt, in verschiedensten neuen Anwendungsbereichen Fuß zu fassen.

Zum Firmenprofil >>



Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

statement_3513.jpgJeder muss seinen Weg finden
Ende Juni fand der traditionelle Mapal-Pressetag in Aalen statt. Wir nutzten die Möglichkeit, mit Herrn Dr. Jochen Kress, seit 2018 geschäftsführender Gesellschafter von Mapal, über die aktuelle wirtschaftliche Situation, den Fachkräftemangel, neue Geschäftsfelder, die zunehmende Digitalisierung sowie Zukunftspläne und Wünsche des Präzisionswerkzeugherstellers zu sprechen. Das Gespräch führten Ing. Robert Fraunberger und Christof Lampert, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren