Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Solider Arbeitsbegleiter

: Zoller


Die einfache Bedienung des „smile“ garantiert sehr lange schon einen schnellen und sicheren Einstieg in alle Anwendungen. Jetzt hat es sich weiter entwickelt. Die Messmaschine ist mit allen Standard-Messfunktionen für das professionelle Einstellen, Messen und Prüfen von Zerspanungswerkzeugen ausgestattet. Das funktionale Design lässt darüber hinaus in ergonomischer und bedientechnischer Hinsicht keine Wünsche offen. Robust und werkstattgerecht konstruiert, kann es direkt an der Maschine platziert werden.

/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe123/8259/web/ZOLLER__smile_600_pilot_3.0.jpg
Das „smile“ ist nun mit einer schwenkbaren Werkzeuginspektion ausgestattet. Diese erlaubt axiale und radiale Inspektion, Konturenprüfung, diverse Radien- und Winkelmessungen.

Das „smile“ ist nun mit einer schwenkbaren Werkzeuginspektion ausgestattet....

Neu ist die manuell schwenkbare Auflichtmessung der Werkzeuginspektion. Diese kann anstatt standardmäßig fünf Parameter (Werkzeuglängen und Werkzeugdurchmesser, sowie Eckenradius und zwei Winkel an der Schneide) bis zu mehr als 30 Parameter zum Teil vollautomatisch messen und prüfen, darunter axiale und radiale Inspektion und Prüfung von Radien, Winkeln, Abständen sowie von Verschleiß – perfekt im Auflicht mit 50-facher Vergrößerung der Werkzeugschneide. Damit ist es für jede Anforderung in einer modernen Fertigung flexibel anpassbar. Die anschließende Prozesskette kann reibungslos und ohne unangenehme Überraschung ablaufen. Dadurch werden Reklamationen hervorragend abgefedert.

Hightech bleibt anwenderfreundlich

Die Anwenderfreundlichkeit macht „smile“ zu einem soliden, zuverlässigen Arbeitsbegleiter. Die Bildverarbeitung ist modular aufgebaut und mit zahlreichen Messprogrammen individuell und werkstattgerecht ausgestattet. Jeder Bediener kommt zurecht. Jeder Schritt ist durch lückenlose Dokumentation nachprüfbar. Mit Zoller Werkzeuginspektion sind alle wichtigen Parameter im Auf- und Durchlicht schnell und sicher gemessen. Freiwinkel, Spanwinkel, Rundlauf, Planlauf, Spiralwinkel u. v. m. werden laut Parameterliste kontrolliert und zum Nachweis dokumentiert. Prüfungen verlaufen ohne zusätzlichen Zeitaufwand beim Einstellen und Messen. Das bedeutet weniger Maschinenstillstand und weniger Ausschuss.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Messtechnik

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren