Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Sphinx Werkzeuge AG - Phoenix Drill® Hochleistungsbohrer

: Sphinx


Ein ideales Bohrwerkzeug mit Innenkühlung zur Bearbeitung von schwer zerspanbaren Materialien. Speziell für schwerzerspanende Werkstoffe wurde ein neuer VHM Hochleistungsbohrer entwickelt, der im Vergleich zu herkömmlichen Vollhartmetallbohrer eine bis zu 100mal höhere Produktivität ermöglicht.

4239
Die
Schnittgeschwindigkeiten und Vorschübe können um ein vielfaches gesteigert werden. Möglich wird dies durch eine völlig neuartige Geometrie und modernste Beschichtungstechnik. Selbstverständlich kann dieses Werkzeug nachgeschliffen und nachbeschichtet werden.

Produktivität

Höchste Produktivität
durch extrem hohe Schnittgeschwindigkeiten und Vorschübe. Spezielle Nuten und Spitzengeometrie sorgen für niedrige Schnittkräfte und einen optimalen Spanbruch.
Weiters gewährleistet ein VHM-Schneidstoff (Ultrafeinstkorn-Hartmetall) erhöhte Verschleissfestigkeit bei hoher Zähigkeit. Neuest Beschichtungstechnologien garantieren eine hohe Verschleißfestigkeit und einen optimalen Spänetransport. Innenkühlung ist ab ø 2,50mm möglich. Baumaße nach Sphinx, Sonderabmessungen jederzeit machbar.

Leistungsspektrum

Das
Angebot der Sphinx-Werkzeuge AG bewegt sich im Durchmesserbereich von 0,05mm – 20,0mm. Alle Sphinx-Werkzeuge werden vollständig in der Schweiz entwickelt und hergestellt. Der Vertrieb sowie die technische Beratung von SPHINX-Produkten erfolgt in Österreich durch die Rabensteiner Präzisionswerkzeuge GmbH mit Sitz in Sierning/OÖ.

Einsatzbereiche

Stahlwerkstoffe <55 HR

Rostfreie Stähle

Gusseisenwerkstoffe (GG, GGG, GGV)

NE-Metalle


Leistungsbeispiel

Werkzeug: Art. 50940 Ø 1.30 mm

Werkstück: Welle

Werkstoff: 16 Mn Cr

Bohrtiefe: 7,0 mm

Kühlung: Emulsion


Schnittdaten:

v 80m/min. = 19‘600 U/min

f 0.13
mm/U = 2550 mm/min

Kein Entspänen!

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Werkstoffe

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe291/21255/web/Amadeus_Jatschka.jpgUmfangreiches Verzahnungsprogramm
In Österreich werden die Produkte der Paul Horn GmbH von Wedco vertrieben. Wir sprachen daher mit Amadeus Jatschka, Produktmanagement Horn bei Wedco, wie österreichische Zerspanungsbetriebe vom Know-how des deutschen Werkzeugherstellers profitieren können.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren