Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Spring Technologies wird Teil von Hexagon

Spring Technologies gibt die Übernahme durch Hexagon AB bekannt. Die NCSIMUL Lösungen von Spring Technologies werden weltweit bei OEMs und Zulieferern verwendet, um den Produktionsprozess durch die Optimierung von Maschinenleistung und Produktivität zu beschleunigen.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe231/16377/web/Hutchinson_Inc_NCSIMUL_MACHINE.jpg
Seit 30 Jahren leistet Spring Technologies Pionierarbeit für innovative CNC-Lösungen für Werkzeugmaschinen.

Seit 30 Jahren leistet Spring Technologies Pionierarbeit für innovative CNC-Lösungen...

NCSIMUL ist eine umfassende Softwaresuite, welche Lösungen für native NC-Code-Programmierung, NC-Simulation, Werkzeugmanagement, CNC-Programm-Management, Maschinen-Monitoring in Echtzeit sowie die technische Dokumentation bietet. Zusammen ermöglichen sie die vollständige Kontrolle des Bearbeitungsprozesses in einer Vielzahl von Industriebranchen, wie Luft- und Raumfahrt, Automotive, Medizintechnik, Energie und Transport.

Spring Technologies, mit Hauptsitz in Frankreich und Niederlassungen in Amerika, Deutschland und China, beschäftigt rund 100 Mitarbeiter. Das Unternehmen wird im Rahmen der Hexagon Manufacturing Intelligence Division zum Bereich der CAD/CAM- und Produktionssoftware gehören, welcher derzeit von der Marke Vero Software geführt wird.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Simulation, Branche aktuell

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren