Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Stechprogramm erweitert

: Vargus


Für Bohrungen ab 1,0 mm, zum Innen- und Außendrehen und -fräsen in jeden metallischen Werkstoff enthält das umfassende Werkzeugprogramm Groovex von VARGUS – in Österreich durch SWT – Schlager Werkzeugtechnik vertreten – ein passendes Stech-, Kopier- und Faswerkzeug. Damit bietet der auf Gewinde und zugehörige Geometrien spezialisierte Werkzeughersteller ein Komplettprogramm mit Alleinstellungsmerkmalen. Mit GrooVical erweitert VARGUS jetzt sein Werkzeugprogramm Groovex.

/xtredimg/2014/Fertigungstechnik/Ausgabe94/3844/web/GV29-1.jpg
Mit dreischneidigen, tangential formschlüssig in zylindrischen oder quadratischen Werkzeughaltern aufgenommenen Schneidplatten aus beschichtetem (TiN) Feinstkornhartmetall bearbeiten die jüngst vorgestellten Werkzeuge der Reihe GrooVical auch Bauteile aus gehärteten Stählen und schwerzerspanbaren, nickelhaltigen Legierungen hochproduktiv.

Mit dreischneidigen, tangential formschlüssig in zylindrischen oder quadratischen...

Die Reihe MicrOscope enthält kleinste Werkzeuge mit wechselbaren Schneideinsätzen zum Drehen von Einstichen, Konturen, Fasen und Gewinden in Bohrungen ab 1,0 mm Durchmesser. Zum Fräsen 0,7 bis 2,0 mm breiter und bis zu 1,5 mm tiefer Nuten sowie Fasen in Bohrungen ab 6,0 mm Durchmesser stehen Vollhartmetallwerkzeuge mit vier bis sechs Zähnen am Umfang der Reihe GM Solid (Groove Milling) zur Verfügung.

Werkzeuge der Reihe Mini-V sind für kleine und mittlere Bohrungsdurchmesser von 8,0 bis 16 mm ausgelegt. Sie verfügen über ein innovatives Spannsystem für Multifunktionshalter. Hochgenaue, geklemmte Wendeschneidplatten bearbeiten in üblichen Stechverfahren runde und eckige Einstiche, Fasen und Gewinde.

Für eckige und runde Einstiche nach DIN 472/471, Gewindefreistiche nach DIN 76 – sowohl für die Innen- als auch Außenbearbeitung enthält die Reihe Laydown Grooving geeignete Werkzeuge. Profilierte Schneideinsätze fertigen 0,35 bis 2,0 mm tiefe und 1,19 bis 2,4 mm breite Einstiche.

Größere, 1,2 bis 4,0 mm breite und bis 3,25 mm tiefe Nuten und Einstiche in Bohrungen größer 12,7 mm Durchmesser (1”) fertigt das universelle Werkzeugsystems GM Slot mit wechselbaren Hartmetall-Schneideinsätzen. Da auf gleichen Haltern ein großes Spektrum an Schneideinsätzen mit unterschiedlichen Zahnprofilen eingesetzt werden kann,
sind diese Werkzeuge besonders wirtschaftlich und flexibel.

Die Reihe SGM (Shallow Groove Milling) eignet sich für 1,25 bis 4,7 mm breite und bis 3,8 mm tiefe Nuten sowie Einstiche in Bohrungen größer 40 mm Durchmesser. Wegen der stabilen, steifen Halter können diese Werkzeuge auch in tiefen Bohrungen noch hochgenau und produktiv bearbeiten.

Universelles Einstechen mit GrooVical

Die jüngst vorgestellte Werkzeugreihe GrooVical für universelles Einstechen innen (ab Bohrungsdurchmesser 43 mm) und außen umfasst linke und rechte Werkzeughalter für die Innenbearbeitung sowie linke, rechte und radiale Werkzeughalter für außen.

Die Werkzeugvariante GV26 eignet sich für 0,5 bis 2,0 mm (um 0,5 mm steigend) breite und bis 5,0 mm tiefe Einstiche, die Ausführung GV29 für 2,5 bis 6,0 mm (gestuft um 0,5 mm) breite und bis 6,5 mm tiefe Einstiche. Die dreischneidigen, tangential formschlüssig in zylindrischen oder quadratischen Werkzeughaltern aufgenommenen Schneidplatten aus beschichtetem (TiN) Feinstkornhartmetall gibt es mit 26 mm (Reihe GV 26) und 29 mm Durchmesser (Reihe GV 29) Schneidenflugkreis. Da sie hohe Kräfte aufnehmen, lassen sich alle üblichen metallischen Werkstoffe, von Leicht- und Schwermetallen bis hin zu gehärteten Stählen und schwerzerspanbaren, nickelhaltigen Legierungen, hochproduktiv bearbeiten.

Mit dreischneidigen, tangential formschlüssig in zylindrischen oder quadratischen Werkzeughaltern aufgenommenen Schneidplatten aus beschichtetem (TiN) Feinstkornhartmetall bearbeiten die jüngst vorgestellten Werkzeuge der Reihe GrooVical auch Bauteile aus gehärteten Stählen und schwerzerspanbaren, nickelhaltigen Legierungen hochproduktiv.
Werkzeuge der Reihe Mini-V sind für kleine und mittlere Bohrungsdurchmesser von 8,0 bis 16 mm ausgelegt.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Einstechwerkzeuge

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren