Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Textgenerierung aus technischen Daten mit simus classmate

In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie Sie mit Hilfe der Software simus classmate aus technischen Massendaten einheitliche Texte generieren. Als Beispiel verwenden wir Benennungen bzw. Kurztexte aus einem ERP-System.

In vielen Unternehmen sind Benennungen uneinheitlich gepflegt. Bezeichnung, Werte und andere Informationen liegen häufig unvollständig und in den meisten Fällen unstrukturiert vor.

Ein sinnvolles Hilfsmittel, um diese Daten zu strukturieren, ist eine Klassifikation. simus classmate sorgt dafür, dass die Daten klar, einheitlich und vollständig im System bereitstehen.

Auf Basis dieser gegliederten Daten kann simus classmate aus den einzelnen technischen Informationen (wie in diesem Beispiel Drahtdurchmesser, mittlerer Durchmesser und entspannte Länge) die Benennungen automatisiert generieren.

Natürlich kann die Zusammensetzung dieser Texte frei definiert und auch später jederzeit mit wenig Aufwand angepasst werden.

Die Texte können in beliebig vielen Sprachen generiert werden - in unserem Beispiel Deutsch und Englisch.

Jede Änderung in den Stammdaten zieht automatisch eine Änderung der Kurztexte nach sich. So sind die Texte jederzeit aktuell.

Selbstverständlich können auch längere Texte generiert werden, wie zum Beispiel Einkaufsbestelltexte oder Vertriebstexte.

Über Schnittstellen werden die Texte bei Bedarf auch gleich automatisch an externe Systeme wie SAP weitergegeben.

Die Vorteile für Sie nochmals kurz zusammengefasst:

Einheitliche Schreibweisen erzeugen transparente Daten und vermeiden Missverständnisse.
Die zentrale Definition der Regeln macht die Texte schnell und einfach anpassbar.
Der Übersetzungsaufwand wird deutlich verringert und
Sie gewinnen die Sicherheit, dass die Texte sprachenübergreifend korrekt und vollständig sind.

Erfahren Sie mehr unter www.simus-systems.com


Zum Firmenprofil >>


Video in folgender Kategorie:
Software

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe284/20408/web/People_Masur_Dirk_DP_02.jpgSchneidstoffentwicklung gepaart mit Anwendungs-Know-how
Neue Aluminium-Lithium-Knetlegierungen liegen im Flugzeugbau absolut im Trend. Wenn hohe Steifigkeit benötigt wird, sind jedoch Titan-Komponenten im Einsatz. Wie man diese Werkstoffe mit den neuesten Schneidstoffen und Werkzeugkonzepten wirtschaftlich bearbeiten kann, erklärt Dirk Masur, Component Manager Aerospace bei Walter. Das Interview führte Ing. Robert Fraunberger, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren