Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Top bei der Schaffung von Arbeitsplätzen

: Boehlerit


Das Linzer market Institut führt regelmäßig Untersuchungen zur Attraktivität von Arbeitgebern durch. Aktuell wurde im Bundesland Steiermark eine Vielzahl von relevanten inhaltlichen Kriterien aus der Sicht der für den Arbeitsmarkt relevanten Bevölkerung bewertet.

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe292/20428/web/Bild%201.jpg
V.l.n.r.: Prof. Dr. Beutelmeyer vom market Institut überreicht Geschäftsführer DI Werl und Personalleiterin Frau Enzinger die Auszeichnung „Bester Arbeitgeber – Top 5“.

V.l.n.r.: Prof. Dr. Beutelmeyer vom market Institut überreicht Geschäftsführer...

Das Linzer market Institut führt regelmäßig Untersuchungen zur Attraktivität von Arbeitgebern durch. Aktuell wurde im Bundesland Steiermark eine Vielzahl von relevanten inhaltlichen Kriterien aus der Sicht der für den Arbeitsmarkt relevanten Bevölkerung bewertet. Die aktuelle Studie zeichnet ein umfassendes Bild über die steirischen Leitbetriebe auf einer statistisch verlässlichen Basis. Die dabei untersuchten Teilkategorien werden vier Kapiteln zugeordnet, welche neben Key Performance und Beziehungskriterien auch die Themenfelder Zukunftsfitness und regionale Relevanz umfassen.

Die Boehlerit GmbH & Co. KG belegt dabei unter mehr als 260 abgetesteten Leitbetrieben eine Top 10 Platzierung bei der Schaffung von Arbeitsplätzen in der Region. Diese Einschätzung auf Basis der für den Arbeitsmarkt relevanten Bevölkerung ist wenig überraschend, beschäftigt Boehlerit doch mehr als 500 Mitarbeiter in der österreichischen Industrieregion Kapfenberg und zählt somit zu den wichtigsten Arbeitgebern im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. Das market Instiut freut sich über die hervorragende Bewertung und überreicht Boehlerit daher die Auszeichnung „Bester Arbeitgeber 2019 – Top 5 Schaffung Arbeitsplätze Steiermark“.

Die traditionsreiche Innovationsfabrik Boehlerit löst mit weltweit vier Produktions- sowie zahlreichen Vertriebsstandorten anspruchsvolle Bearbeitungsaufgaben für Werkstoffe der Zukunft. Als Hartmetallpionier sind seit mehr als 85 Jahren die Metallurgie und Formgebung des Hartmetalls sowie dessen Beschichtung eine Kernkompetenz des Unternehmens. Basierend auf dieser Schneidstoffkompetenz bietet Boehlerit ein umfangreiches Programm an Werkzeugsystemen für die vielfältigen Aufgaben in der Standard- und Sonderzerspanung von Metall, Holz, Kunststoff und Verbundwerkstoffen. Als unabhängiger System- und Entwicklungspartner von Toolmakern hat Boehlerit maßgeschneiderte
Lösungen und Dienstleistungen für die Anforderungen ihrer Zerspanungskunden parat. Das Produktprogramm im Bereich Verschleißschutz deckt unterschiedlichste und häufig kundenspezifische Anforderungen in Branchen wie der Lebensmittel-, Erdöl-, Luftfahrt-, Automobil-, Agrar sowie Umformindustrie und vielen mehr ab.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe291/21255/web/Amadeus_Jatschka.jpgUmfangreiches Verzahnungsprogramm
In Österreich werden die Produkte der Paul Horn GmbH von Wedco vertrieben. Wir sprachen daher mit Amadeus Jatschka, Produktmanagement Horn bei Wedco, wie österreichische Zerspanungsbetriebe vom Know-how des deutschen Werkzeugherstellers profitieren können.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren