Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Tragbare Oberflächenmessgeräte

: Accretech


Produktions- oder Werkstattleiter kennen das Dilemma: Die Oberflächen-Parameter eines Werkstücks müssen kurzfristig und schnell gemessen werden und der Messraum ist zu weit weg und/oder belegt. Für diesen Zweck hat Accretech seine tragbaren Oberflächenmessgeräte der Produktreihe HANDYSURF weiterentwickelt.

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18419/web/HANDYSURF_side_view.jpg
Insgesamt 28 Oberflächen-Parameter lassen sich mit den portablen HANDYSURF+ Geräten messen. Dadurch sind sie in zahlreichen Branchen anwendbar.

Insgesamt 28 Oberflächen-Parameter lassen sich mit den portablen HANDYSURF+...

„Die Messtechnik ist oft der Engpass in der Fertigung. Mit den mobilen HANDYSURF+ Geräten für prozessbegleitende Oberflächenmessungen lässt sich dieser auflösen. Damit können Unternehmen schnell und effizient außerhalb des Feinmessraums messen“, erklärt Jürgen Horst, Head of Product Management bei Accretech. Mit den HANDYSURF+ Geräten kommt das Messgerät zum Werkstück und liefert dennoch präzise Messergebnisse: Es verfügt über eine Auflösung von 0,0007 µm über die gesamte Messskala der Z-Achse, die von -210 µm bis +160 µm reicht.

Einfache Bedienung

Die Menüführung des Displays ist weitgehend selbsterklärend, damit jeder Mitarbeiter in der Produktion auch ohne Messtechnikkenntnisse gängige Oberflächenparameter überprüfen kann. Bedienen lassen sich die Geräte über eine Tastatur, die im rauen Produktionsumfeld auch öligen Fingern widersteht. Die grafische Darstellung der Software hat Accretech ebenfalls verbessert. So kann der Werker mit der I.O./N.I.O.-Anzeige auf einen Blick erkennen, ob die gemessenen Oberflächenparameter innerhalb oder außerhalb der definierten Toleranz liegen.

Flexibel einsetzbar

In Produktion und Werkstatt punkten die HANDYSURF+ Geräte zudem durch ihre hohe Flexibilität: Das Standardgerät HANDYSURF+ 35 lässt sich überall einsetzen – vertikal, horizontal oder über Kopf. Nur die Vorschubeinheit muss abgesetzt werden. Mit dem HANDYSURF+ 45 hingegen sind selbst seitliche Messbewegungen (für die Querabtastung) möglich. Außerdem steht mit
dem HANDYSURF+ 40 ein Messgerät zur Verfügung, das durch seine Rückzugsfunktion den Tastarm anhebt und somit Tastarm und Werkstück vor Beschädigungen schützt.

Insgesamt 28 Oberflächen-Parameter lassen sich mit den portablen HANDYSURF+ Geräten messen. Dadurch sind sie in zahlreichen Branchen anwendbar.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Messtechnik

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

statement_3513.jpgJeder muss seinen Weg finden
Ende Juni fand der traditionelle Mapal-Pressetag in Aalen statt. Wir nutzten die Möglichkeit, mit Herrn Dr. Jochen Kress, seit 2018 geschäftsführender Gesellschafter von Mapal, über die aktuelle wirtschaftliche Situation, den Fachkräftemangel, neue Geschäftsfelder, die zunehmende Digitalisierung sowie Zukunftspläne und Wünsche des Präzisionswerkzeugherstellers zu sprechen. Das Gespräch führten Ing. Robert Fraunberger und Christof Lampert, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren