Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Transportflugzeug macht‘s möglich

: Hermle


Manchmal ist Zeit Geld und es muss besonders schnell gehen. So wurden am 11. Oktober 2019 drei Hermle Bearbeitungszentren vom Typ C 42 U dynamic mit jeweils einem Handlingsystem HS flex mit einer Antonov AN-124, einem der größten Transportflugzeuge der Welt, vom Stuttgarter Flughafen nach Arizona in den USA befördert.

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe283/19991/web/Bild1_M2_6800.jpg
Mit einer Antonov AN-124 ließ Hermle drei 5-Achs-Hochleistungs-Bearbeitungszentren vom Modell C 42 U mit Automationslösung in die USA fliegen.

Mit einer Antonov AN-124 ließ Hermle drei 5-Achs-Hochleistungs-Bearbeitungszentren...

Die Maschinen mit einem Gewicht von jeweils ca. 14 t und Abmessungen von 3,50 x 3,50 x 4,50 m und dem jeweiligen Handlingsystem HS flex mit nochmals je 8 t und Zubehör – also insgesamt 80 t Gesamtgewicht, wurden von einer Spezialfirma mit sechs LKW zum Flughafen befördert und fachmännisch im Laderaum der Antonov verstaut und verzurrt. Dieser Transport war auch für den Flughafen Stuttgart ein Highlight, da relativ selten eine Antonov AN-124 von Stuttgart mit Luftfracht startet. Pünktlich um 12.00 Uhr konnte die Antonov ihre Reise in die USA antreten. Mit zwei Tankstopps in Keflavik (Island) und Montreal (Kanada) erreichte die begehrte Ladung ihr Ziel in Arizona.

Mit einer Antonov AN-124 ließ Hermle drei 5-Achs-Hochleistungs-Bearbeitungszentren vom Modell C 42 U mit Automationslösung in die USA fliegen.
Das Verladen der Antonov AN-124 in Stuttgart – mit Ziel Arizona.
Die sechs LKW auf der A 81 Richtung Stuttgart.
5-Achsen Bearbeitungszentrum C 42 U dynamic mit Handlingsystem HS flex.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Vertikal-Bearbeitungszentren, Branche aktuell

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe304/21412/web/Michael-Wucher.jpgHöhere Standzeiten und Schnittwerte
Beim neuen SilverLine-Werkzeugprogramm drehte Ceratizit kräftig an der Performance-Schraube. Wir sprachen mit Michael Wucher, Produktmanager bei Ceratizit, an welchen Schrauben konkret gedreht wurde, um diese erfolgreichen Werkzeuge noch besser zu machen. Das Interview führte Christof Lampert, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren