Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Wachstum um sechs Prozent

: Mapal


Mapal setzt den Trend der vergangenen Jahre auch 2016 fort. Der konsolidierte Gruppenumsatz stieg von 540 Millionen Euro im Jahr 2015 um über sechs Prozent auf 575 Millionen Euro im Jahr 2016.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe196/13633/web/Dieter_und_Jochen_Kress.jpg
Dr. Dieter Kress (links), Geschäftsführender Gesellschafter, und Dr. Jochen Kress, Mitglied der Geschäftsleitung, vor einem Gemälde, das den Unternehmensgründer Dr. Georg Kress zeigt.

Dr. Dieter Kress (links), Geschäftsführender Gesellschafter, und Dr. Jochen...

„Mit dem Ergebnis des Jahres 2016 sind wir sehr zufrieden“, betont Dr. Dieter Kress, Geschäftsführender Gesellschafter der Mapal Dr. Kress KG. „Das Ergebnis zeigt, dass wir mit unseren Projekten und der Ausrichtung des Unternehmens auf dem richtigen Weg sind.“ Mit dem Umsatz ist auch die Zahl der Mitarbeiter um vier Prozent gestiegen – von 4.800 auf knapp 5.000 Mitarbeiter weltweit. In Deutschland sind inzwischen rund 3.400 Mitarbeiter für die Mapal Gruppe tätig.

„Wir gehen davon aus, dass sich der Trend fortsetzen wird“, kündigt Dr. Dieter Kress an. Denn beispielsweise mit der Open-Cloud-Plattform c-Com stellt Mapal die Weichen für die Zukunft. „Wir werden unseren Kunden noch in diesem Jahr unter anderem ein umfassendes, digitales Toolmanagement auf Basis von c-Com anbieten können“, kündigt Dr. Jochen Kress, Mitglied der Mapal Geschäftsleitung, an.

Investitionen

Neben den Investitionen in Forschung und Entwicklung setzt Mapal in diesem Jahr mehrere Bauvorhaben an internationalen Standorten in die Tat um. „Wir investieren in diesem Jahr verstärkt in unsere Infrastruktur in den USA, in China und Mexiko“, erläutert Dr. Jochen Kress. Darüber hinaus hat Mapal die Mehrheit an Adico, einem südkoreanischen Hersteller von PKD und PcBN, übernommen. Die Anteile an der Becker Diamantwerkzeuge GmbH hingegen wurden an die Ceratizit-Gruppe verkauft.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Wirtschaftliches

QR code

Special EMO

EMO2015_LOGO_small.jpg Nach sechs Jahren kehrte die EMO, die Weltmesse der Werkzeugmaschinen, nach Italien zurück und fand von 5. bis 10. Oktober im neuen Messezentrum der fieramilano statt. 1.600 Aussteller und 155.000 Besucher aus rund 100 Ländern – die EMO Milano war durchaus erfolgreich. Die Neuheiten finden Sie hier.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe198/13257/web/GGW_(3).jpgGGW Gruber feiert 70 Jahre Qualitätssicherung: Je genauer, desto besser
Egal, ob es bei einer aktuellen Aufgabenstellung darauf ankommt, taktil, scannend und laseroptisch vorzugehen, ob das „µ“ berührungslos bestimmt werden soll oder ob für eine hochpräzise Messtechnik im Sub-µ-Bereich zu sorgen ist, und zwar fertigungsnah direkt an Ort und Stelle inmitten teilweise heftig vibrierender Maschinen: GGW Gruber gilt seit nunmehr 70 Jahren als hochkompetenter Ansprechpartner für knifflige Mess- und Prüftechnik-Belange. Wir sprachen mit KommR. Karl Wiefler und dem neuen Geschäftsführer Dip. Ing. Johannes Riha über die Geschichte und die Zukunft von GGW Gruber sowie über die neuesten Trends in der Qualitätssicherung. Das Interview führte Sandra Winter / x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren