Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Warum Gold glänzt

: Walter


Bereits zur AMB 2016 stellte der Zerspanungsspezialist Walter seine neue Technologie-Plattform, basierend auf der Beschichtungstechnologie ULP-CVD, vor. Gegenüber den üblichen CVD-Aluminiumoxid beschichteten Sorten bietet diese mit einer Titanaluminiumnitrid-Schicht (TiAlN) versehene Tiger·tec® Gold-Beschichtung noch einmal deutlich verbesserte Schichteigenschaften. Welche Vorteile und Einsatzmöglichkeiten sich daraus ergeben, verdeutlicht Martin Hahn, Produkt Manager und Technischer Trainer bei Walter Austria. Das Gespräch führte Ing. Robert Fraunberger, x-technik

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe278/18022/web/Foto_Hahn_Martin.jpg
Das Anwendungsgebiet von Tiger·tec® Gold ist sehr breit angelegt – die Sorte punktet sowohl in der Automobilindustrie, der Kraftwerksindustrie aber natürlich auch im allgemeinen Maschinenbau und der Lohnfertigung. Martin Hahn, Produkt Manager und Technischer Trainer bei Walter Austria

Das Anwendungsgebiet von Tiger·tec® Gold ist sehr breit angelegt – die Sorte...

Herr Hahn, Walter stellte Tiger·tec® Gold erstmals vor rund zwei Jahren der Öffentlichkeit vor. Was hat sich seit damals getan?

Aufgrund der hervorragenden Ergebnisse der zahlreichen Laborversuche und Feldtests durften wir Tiger·tec® Gold bei vielen Kunden in Österreich einführen und somit die Leistungsfähigkeit der Werkzeuge breitflächig unter Beweis stellen. Wir sind gerade dabei, das Portfolio der Frässorten für den Bereich ISO P und ISO K zu vervollständigen, um dann im nächsten Schritt diese neue Technologie auch auf das Drehen auszuweiten.

Wo sehen Sie die wesentlichen Vorteile dieser neuen Technologie?

Allen voran in der extrem stabilen und widerstandsfähigen TiAlN-Beschichtung mit einem sehr hohen Aluminiumanteil. Diese liegt direkt unter dem Top-Layer aus TiN, schützt das Substrat gegen Abrasion, Kammrisse, plastische Deformation sowie Oxidation und erhöht somit deutlich die Produktivität, Prozesssicherheit und die Standzeit der Werkzeuge. Der prägnante, goldfarbene Top-Layer ermöglicht eine hervorragende Verschleißerkennung und überzeugt mit sehr gutem Reibungsverhalten. Zwischen dem Hartmetallsubstrat und der TiAlN-Schicht liegt eine weitere, feine TiN-Lage, die für eine sehr gute Schichtanbindung sorgt.

Welche Einsatzfelder sehen Sie, bzw. wo kann die Sorte ihre Stärken ausspielen?

Die neue Sorte WKP35G ist eine Frässorte für die ISO Anwendungsbereiche P35 und K35. Das Anwendungsgebiet ist sehr breit angelegt – die Sorte punktet sowohl in der Automobilindustrie, der Kraftwerksindustrie aber natürlich auch im allgemeinen Maschinenbau und der Lohnfertigung.

Der Kosten-Nutzen-Faktor ist oft entscheidend bei einem neuen Frässystem. Wo liegen Sie da im Wettbewerbsumfeld?

Natürlich spielt der Kosten-Nutzen-Faktor eine sehr große Rolle bei der Umstellung eines Frässystems. Wichtige Faktoren sind aber auch die Produktivität, Prozesssicherheit und die Standzeit. Diese sind bei Tiger·tec® Gold die wesentlichen Entscheidungskriterien. Ein Grund dafür ist das spezielle Beschichtungsverfahren Ultra Low Pressure (ULP – CVD) das Walter hier einsetzt. Ein Verfahren, bei dem – wie der Name schon verrät – die Tiger·tec® Gold Beschichtung unter einem wesentlich geringeren Druck aufgebracht wird als bei einer herkömmlichen CVD-Beschichtung.

Danke für das Gespräch.

Das Anwendungsgebiet von Tiger·tec® Gold ist sehr breit angelegt – die Sorte punktet sowohl in der Automobilindustrie, der Kraftwerksindustrie aber natürlich auch im allgemeinen Maschinenbau und der Lohnfertigung. Martin Hahn, Produkt Manager und Technischer Trainer bei Walter Austria
Mit Tiger•tec® Gold stellt Walter eine Technologie zur Verfügung, die höchste Anforderungen an die Zerspanung erfüllt.
Die extrem stabile und widerstandsfähige TiAlN-Schicht schützt das Substrat gegen Abrasion, Kammrisse, plastische Deformation und Oxidation. Der goldfarbene Top-Layer ermöglicht eine hervorragende Verschleißerkennung und überzeugt mit sehr gutem Reibungsverhalten.
Walter BLAXX Igel-Fräser F5138, ∅ 80 mm.
Weniger Verschleiß mit Tiger•tec® Gold: Walter BLAXX Heptagon-Fräser M3024, ∅ 80 mm.
Walter High Feed-Fräser M4002, ∅ 40 mm.



Zum Firmenprofil >>



Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe278/18022/web/Foto_Hahn_Martin.jpgWarum Gold glänzt
Bereits zur AMB 2016 stellte der Zerspanungsspezialist Walter seine neue Technologie-Plattform, basierend auf der Beschichtungstechnologie ULP-CVD, vor. Gegenüber den üblichen CVD-Aluminiumoxid beschichteten Sorten bietet diese mit einer Titanaluminiumnitrid-Schicht (TiAlN) versehene Tiger·tec® Gold-Beschichtung noch einmal deutlich verbesserte Schichteigenschaften. Welche Vorteile und Einsatzmöglichkeiten sich daraus ergeben, verdeutlicht Martin Hahn, Produkt Manager und Technischer Trainer bei Walter Austria. Das Gespräch führte Ing. Robert Fraunberger, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren