Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


WFL übernimmt FRAI Elektromaschinenbau

: WFL


Die 1984 gegründete FRAI Elektromaschinenbau GmbH mit Schwerpunkt im Bereich Werkzeugmaschinen-Automation geht mit Oktober 2018 zu 100 % in das Eigentum von WFL Millturn Technologies über. CEO und Gründer Friedrich Aitzetmüller Friedrich tritt nach einer vereinbarten Übergangsphase seinen wohlverdienten Ruhestand an und hatte daher eine Nachfolge für sein Unternehmen gesucht und in WFL gefunden.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe232/17229/web/WFL_FRAI.jpg
V.l.n.r: Kenneth Sundberg, Franz Laimer, Mitgründer von FRAI und Leitung Service/Elektro FRAI), Friedrich Aitzetmüller, Geschäftsführer und Gründer der Firma FRAI, Mag. Norbert Jungreithmayr, Geschäftsführer WFL Millturn Technologies, und Dr. Oliver Rammerstorfer.

V.l.n.r: Kenneth Sundberg, Franz Laimer, Mitgründer von FRAI und Leitung Service/Elektro...

Hochproduktive Maschinen- und Fertigungslösungen als auch integrierte Automatisierungslösungen bilden ab sofort die optimale Symbiose im WFL Produktportfolio. Es erfolgt eine vollständige Übernahme des Markennamens, der Bestandskunden, der Referenzprojekte, der Produktionskapazität und der Fachmitarbeiter, wobei Standort und Produktion in St. Konrad bleiben werden. Um eine optimale Eingliederung zu gewährleisten, wird Aitzetmüller die operative Führung noch eine festgelegte Übergangszeit innehaben.

„Automatisierungslösungen waren und sind ständiger Begleiter beim Kauf von MILLTURN Komplettbearbeitungszentren. Speziell für das Wachstum im Bereich der kleineren Maschinenbaureihen sind Automatisierungslösungen wesentlich“, so Mag. Norbert Jungreithmayr, CEO von WFL. Auch das Thema Digitalisierung setzt immer mehr Lösungsangebot im Automatisierungsbereich voraus. „Für sehr viele unserer Kunden haben Automatisierungslösungen eine sehr hohe Bedeutung, bzw. sind in vielen Fällen bereits Grundbedingung für einen Auftrag. In der Übernahme von FRAI Elektromaschinenbau GmbH sehen wir die ideale Möglichkeit diese Lösungen anzubieten“, ist Jungreithmayr überzeugt.

V.l.n.r: Kenneth Sundberg, Franz Laimer, Mitgründer von FRAI und Leitung Service/Elektro FRAI), Friedrich Aitzetmüller, Geschäftsführer und Gründer der Firma FRAI, Mag. Norbert Jungreithmayr, Geschäftsführer WFL Millturn Technologies, und Dr. Oliver Rammerstorfer.
Friedrich Aitzetmüller, Geschäftsführer und Gründer der Firma FRAI, und Norbert Jungreithmayr, Geschäftsführer WFL Millturn Technologies.


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren