Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Xtra·tec® XT ECKFRÄSER M5130 / PLANFRÄSER M5009

IHRE VORTEILE ECKFRÄSER M5130:
— Höchste Produktivität und Prozesssicherheit durch maximale Stabilität
— Reduzierte Werkzeugkosten und minimaler administrativer Aufwand durch universelle Einsetzbarkeit
— Vermeiden von zusätzlichen Schlichtoperationen durch exakte 90°
— Höchste Schnittdaten durchTiger·tec® Schneidstoffe
— Sehr gutes Handling dank verbesserter Zugänglichkeit
— Höchste Wirtschaftlichkeit durch hohe Zähnezahl und kleine Wendeschneidplatten

IHRE VORTEILE PLANFRÄSER M5009:
— Hohe Stabilität — optimal bei kleinen Aufmaßen und labilen Verhältnissen
— Maximale Vorschübe, Standzeiten und Produktivität dank kleiner Wendeschneidplatten und hoher Zähnezahl
— Große Prozesssicherheit durch stabile, doppelseitige Wendeschneidplatten
— Sehr gutes Handling durch schräge, gut zugängliche Spannschraube — typische Montagefehler werden vermieden
— Hoch wirtschaftlich dank niedriger Schneidstoffkosten



Zum Firmenprofil >>


Video in folgender Kategorie:
Zerspanungswerkzeuge allgemein

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe284/20408/web/People_Masur_Dirk_DP_02.jpgSchneidstoffentwicklung gepaart mit Anwendungs-Know-how
Neue Aluminium-Lithium-Knetlegierungen liegen im Flugzeugbau absolut im Trend. Wenn hohe Steifigkeit benötigt wird, sind jedoch Titan-Komponenten im Einsatz. Wie man diese Werkstoffe mit den neuesten Schneidstoffen und Werkzeugkonzepten wirtschaftlich bearbeiten kann, erklärt Dirk Masur, Component Manager Aerospace bei Walter. Das Interview führte Ing. Robert Fraunberger, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren