Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


ZOLLER »roboSet2« - Automationslösung für hohen Werkzeugdurchsatz

Press and Play! Via Knopfdruck können Sie am »roboSet 2« einen (voll)automatischen Messablauf starten, inklusive Werkzeugreinigung, -beschriftung und - einsortierung in eine von acht Paletten. Dank seines Doppelgreifers erzielt »roboSet 2« ein Maximum an Zeiteinsparung. Werkzeug aus der Spindel herausnehmen und nächstes Werkzeug einsetzen erfolgt in einem Schritt. Während das eine Werkzeug vermessen wird, wird das darauffolgende Werkzeug bereits mit »roboClean« gereinigt und nach dem Messvorgang mit »roboMark« automatisch beschriftet. Mit seinem kompakten Design kann der Roboter besonders platzsparend in Ihrer Fertigung positioniert werden – am Wareneingang, vor der Auslieferung – wo auch immer Sie ihn benötigen. Messtechnik in Kombination mit Robotik: ein spitzen Team - in Sachen Effizienz!


Zum Firmenprofil >>


Video in folgender Kategorie:
Werkzeugmess- und Einstellgeräte

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren