Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Zukunftsorientierte Bauteilreinigung

: Deutsche Messe


Das Lösungsangebot der Aussteller auf der diesjährigen parts2clean, die vom 23. bis 25. Oktober in Stuttgart stattfindet, ist darauf ausgelegt, nicht nur aktuelle, sondern auch zukünftige Anforderungen an die Bauteilsauberkeit prozesssicher und wirtschaftlich zu erfüllen.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe231/16495/web/p2c_2017_11_red-V.jpg
Den Blick in die nahe Zukunft der Bauteilreinigung ermöglicht die parts2clean vom 23. bis 25. Oktober in Stuttgart.

Den Blick in die nahe Zukunft der Bauteilreinigung ermöglicht die parts2clean...

Es sind aber nicht allein die Produkte und Dienstleistungen der ausstellenden Unternehmen, die den Besuch der internationalen Leitmesse für industrielle Teile- und Oberflächenreinigung für Anwender von Reinigungstechnik aus allen Branchen zu einem Muss machen. Auch das Rahmenprogramm bietet Wissen und Knowhow, das so komprimiert sonst nirgendwo zu erhalten ist. Dazu zählen das als Wissensquelle gefragte zweisprachige Fachforum inklusive Innovations- und QSRein-4.0-Forum, eine Sonderschau „Prozessablauf Bauteilreinigung mit Sauberkeitskontrolle“, eine zu QSrein 4.0 sowie eine zum Thema Automatisierung in der Bauteilreinigung.

Sonderschauen zu aktuellen Themen in der Bauteilreinigung



Die gemeinsam mit dem CEC (Cleaning Excellence Center) organisierte Sonderschau „Prozessablauf Bauteilreinigung mit Sauberkeitskontrolle“ informiert live über die Entgratung von Werkstücken, die Reinigung im Sauberraum sowie den sauberkeitsgerechten Teiletransport mit einem reinraumtauglichen Schleusenwagen in einen Reinraum der Klasse ISO 7 zur Sauberkeitskontrolle. Diese wird ebenfalls live mit den Prozessschritten Spülen, Filtertrocknung, gravimetrischer und lichtmikroskopischer Auswertung sowie Protokollerstellung durchgeführt. Spezialisten für Technische Sauberkeit führen Besucher an allen drei Messetagen jeweils vor- und nachmittags durch diese Sonderschau.

Auf der Sonderfläche zum Thema Automatisierung
/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe231/16495/web/p2c_2017_FF_3_red-Versand.jpg
in der Bauteilreinigung erfahren Besucher, welche Lösungen in diesen Bereichen bereits zur Verfügung stehen, beispielsweise Roboter für das Teilehandling, und welche Trends sich abzeichnen. Eine weitere Sonderschau ist dem Thema „QSRein 4.0 – Chancen für die Reinigungstechnik“ gewidmet. Dabei dreht sich alles um Ansätze und Möglichkeiten im Bereich der Anlagentechnik und Prozesslösungen für die Bauteilreinigung der Zukunft.

Wissen und Innovationen für die Teile- und Oberflächenreinigung

Mit dem dreitägigen Fachforum, das von der Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik geleitet wird, beinhaltet die parts2clean zudem eine der international gefragtesten Wissensquellen zur Teile- und Oberflächenreinigung. Die simultan übersetzten (Deutsch <> Englisch) Vorträge renommierter Experten aus Industrie und Forschung gliedern sich in die Themenblöcke „Reinigungsverfahren“, „Pflege und Betrieb von Anlagen und Prozessketten“, „Analytik“, „Anwenderberichte und Best Practice Beispiele aus verschiedenen Branchen“ sowie „Automatisierung/Robotik und Industrie 4.0 in der Bauteilreinigung“. „Aufgrund der überdurchschnittlichen Informations- und Vortragsqualität hat das parts2clean Fachforum den Charakter einer Weiterbildungsveranstaltung“, so Daebler. „Sie ist für alle Besucher frei zugänglich.“ Integriert in das Fachforum ist auch die erfolgreiche Session „Innovationen für die Bauteilreinigung“, die inhaltlich vom Fachverband industrielle Teilereinigung (FiT) gestaltet wird. Auf der Agenda finden sich hier Referate zu innovativen Produkten und Lösungen aus den Bereichen Chemie und Verfahren, Anlagentechnik
und Zubehör, Messen, Prüfen und Steuern sowie Beratung, Applikation und Service. Ebenfalls vom FiT organisiert wird die Themensession „QSRein 4.0 – Chancen für die Reinigungstechnik“.

Das vollständige Programm des Fachforums und der Sondersessions ist voraussichtlich ab Mitte September auf der Homepage der parts2clean unter dem Menüpunkt „Rahmenprogramm“ verfügbar.

Guided Tours – auf direktem Weg zur optimalen Lösung

Die Guided Tours ermöglichen Fachbesuchern, sich an ausgewählten Messeständen entlang der Prozesskette der Bauteil- und Oberflächenreinigung über spezielle Themen und Neuheiten zu informieren. Die rund zweistündige Tour wird an allen drei Messetagen unter Anleitung eines geschulten Guides mit maximal 25 Personen in englischer Sprache durchgeführt. Deutschsprachige Touren finden bei Bedarf statt.

Den Blick in die nahe Zukunft der Bauteilreinigung ermöglicht die parts2clean vom 23. bis 25. Oktober in Stuttgart.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Ind Teilereinigung, Fachmessen

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren