Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Erweiterung zum Ein- und Abstechen

: Ingersoll


Die GoldFlex-Serie TQ_27 zum Ein- und Abstechen wurde um eine größere GoldFlex TQ_34 Serie erweitert. Die von Ingersoll neu hinzugefügte Wendeschneidplatten- und Klemmhalter-Serie wurde speziell zum Ein- und Abstechen bis zu einer Schnitttiefe von 10 mm entwickelt.

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe292/20364/web/PI_T326.jpg
Die neue Stechwerkzeug-Serie deckt eine Vielzahl von Materialien und Schnittbedingungen ab.

Die neue Stechwerkzeug-Serie deckt eine Vielzahl von Materialien und Schnittbedingungen...

Die stabile Klemmung wurde von der vorhandenen Serie übernommen. Auch der Schutz der nicht im Einsatz befindlichen Schneiden ist durch den intelligenten Einbau der Wendeschneidplatte gewährleistet. Zusätzlich ist die neue größere Wendeschneidplatte stabiler und kann bei höheren Schnittwerten eingesetzt werden.

Die neue Stechwerkzeug-Serie deckt eine Vielzahl von Materialien und Schnittbedingungen ab. Der C-Spanbrecher der Stech-Wendeschneidplatte bietet eine gute Spankontrolle und erzielt eine hervorragende Oberfläche. Beim Einstechen wird eine gerade, ebene Grundfläche erzeugt.

Die präzise geschliffenen Wendeschneidplatten sind in Breiten von 1,5 bis 4,0 mm erhältlich. Weiterhin sind unterschiedliche Schaftgrößen für Standard- und senkrechte Integralhalter sowie T-Burst-Halter mit innerer Hochdruckkühlung bis 340 Bar lieferbar.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Abstechwerkzeuge, Einstechwerkzeuge

Special Messe-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Fertigungstechnik/Ausgabe345/24075/web/Daniel_Kafer_2021-04.jpgInitiative Fairness+: Auf Augenhöhe geht’s besser
Spannende Monate liegen hinter vielen Unternehmen des Werkzeug- und Formenbaus. Für viele war es ein anstrengender Spagat zwischen politischem Wirrwarr und industriellem Überlebenskampf. Ein Patentrezept für die Corona-Pandemie und die Zeit danach hat auch Daniel Käfer aus Besigheim-Ottmarsheim nicht: Der geschäftsführende Gesellschafter der Käfer Werkzeugbau GmbH setzt in diesen volatilen Zeiten auf ehrliche Kommunikation mit den 30 Mitarbeitern und auf Fairplay der Auftraggeber. Das Gespräch führte Nikolaus Fecht, freier Redakteur
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren