Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Lösungen für exotische Materialien

: Sumitomo


Die neuen Spanbrecher Typen NEG und NEF von Sumitomo (ÖV: Wedco) wurden speziell für die Bearbeitung von Titanlegierungen, hitzebeständigen Legierungen und einer Vielzahl anderer exotischer Materialien entwickelt, genauso wie der SSEH Schaftfräser, der bei der Bearbeitung von Ti-Legierungen, Inconel und rostfreiem Stahl seine Stärken hat.

/xtredimg/2013/Fertigungstechnik/Ausgabe54/1914/web/NEG-NEF.jpg
Dank der hohen Verschleißfestigkeit sowie der speziellen Geometrie der Spanbrecher Typen NEG (oben) und NEF werden bei der Bearbeitung von Titanlegierungen, hitzebeständigen Legierungen sowie anderen exotischen Materialien gleichmäßige Standzeiten und eine verbesserte Spannkontrolle erzielt.

Dank der hohen Verschleißfestigkeit sowie der speziellen Geometrie der Spanbrecher...

Spanbrecher für exotische Materialien

Dank der hohen Verschleißfestigkeit sowie der speziellen Geometrie der Spanbrecher Typen NEG und NEF werden bei der Bearbeitung von Titanlegierungen, hitzebeständigen Legierungen sowie anderen exotischen Materialien gleichmäßige Standzeiten und eine verbesserte Spannkontrolle erzielt. Je nach Art der Bearbeitung kann zwischen Typ NEG für das Schruppen und NEF für Schlichtbearbeitungen gewählt werden.

Der NEG-Spanbrecher überzeugt durch hohe Verschleißfestigkeit und hervorragende Spankontrolle bei der generellen sowie Schruppbearbeitung. Er verringert Schäden an der Schneidplatte und eliminiert typische Probleme, die durch Späne bei der Bearbeitung von exotischen Materialien auftreten können. Zudem bietet NEG ein hohes Maß an Vielseitigkeit. Der NEF-Spanbrecher verkleinert beim Schlichten den Spandurchmesser der sich einrollenden Späne. Diese extrem gute Spankontrolle ist unabhängig vom zu bearbeitenden Material.

Schaftfräser mit Eckenradius für exotische Materialien

Der SSEH Schaftfräser für verbesserte Bearbeitung von Ti-Legierungen, Inconel und rostfreiem Stahl sorgt hingegen durch seine spiegelglatte Beschichtung für hohen Adhäsionswiderstand und bietet hohe Härte sowie Hitzebeständigkeit, um Standzeiten zu erhöhen. Um eine optimale Spanabfuhr zu erzielen sowie die Zerspanungsleistung zu erhöhen besitzt der Fräser einen Drallwinkel
von 45°. Er bewirkt durch die leichtere Spanabfuhr auch einen glatten Schnitt. Verfügbar ist der Fräser von Durchmesser 4,5 bis 16 mm. Zur Reduzierung von Vibrationen kann zudem der Typ SSEHVL gewählt werden, welcher über einen ungleichen Drallwinkel verfügt, der diesen entgegenwirkt.

Die neue, sehr glatte Beschichtung mit wesentlich größerer Härte und Hitzebeständigkeit führt zu einer längeren Standzeit bei der Bearbeitung von hitzebeständigen Legierungen.

Dank der hohen Verschleißfestigkeit sowie der speziellen Geometrie der Spanbrecher Typen NEG (oben) und NEF werden bei der Bearbeitung von Titanlegierungen, hitzebeständigen Legierungen sowie anderen exotischen Materialien gleichmäßige Standzeiten und eine verbesserte Spannkontrolle erzielt.
Die SSEH-Serie von Sumitomo: Schaftfräser mit Eckenradius für die Bearbeitung von exotischen Materialien.


Zum Firmenprofil >>



Special Messe-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Fertigungstechnik/Ausgabe345/24075/web/Daniel_Kafer_2021-04.jpgInitiative Fairness+: Auf Augenhöhe geht’s besser
Spannende Monate liegen hinter vielen Unternehmen des Werkzeug- und Formenbaus. Für viele war es ein anstrengender Spagat zwischen politischem Wirrwarr und industriellem Überlebenskampf. Ein Patentrezept für die Corona-Pandemie und die Zeit danach hat auch Daniel Käfer aus Besigheim-Ottmarsheim nicht: Der geschäftsführende Gesellschafter der Käfer Werkzeugbau GmbH setzt in diesen volatilen Zeiten auf ehrliche Kommunikation mit den 30 Mitarbeitern und auf Fairplay der Auftraggeber. Das Gespräch führte Nikolaus Fecht, freier Redakteur
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren