Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Schneller an der Maschine programmieren: Hurco auf der metav digital

: Hurco


Auf der diesjährigen metav digital vom 23. bis 26. März führt Anwendungstechniker Max Merschformann, Hurco, in die optimale Nutzung der CNC-Steuerung WinMax ein. Er zeigt, wie sie das direkte Programmieren an der Maschine vereinfacht und informiert in einem Webinar, wie universelle 5-Achs-Programme Planungs- und Prozesssicherheit verschaffen.

/xtredimg/2021/Fertigungstechnik/Ausgabe345/23477/web/MerschformannMax__6_von_11_.jpg
Anwendungstechniker Max Merschformann, Hurco.

Anwendungstechniker Max Merschformann, Hurco.

Live zu individuell vereinbarten Terminen zeigt Max Merschformann aus der Hurco-Anwendungstechnik, welches Spektrum und Potenzial in der Dialogsteuerung von Hurco stecken. Im Webinar „Mit universellen 5-Achs-Programmen Planungs- und Prozesssicherheit gewinnen“ geht es dann ganz speziell um Vorteile in der Fertigung komplexer Bauteile. „Wechselt man die Maschine, braucht man normalerweise auch ein anderes Programm. Bei unseren Maschinen ist das nicht der Fall. Hier gilt: Eines für alle, unabhängig vom Maschinentyp. Das vereinfacht den Programmierprozess, weil man sich nicht immer neu einarbeiten muss und sichert Liefertermine“, erklärt er. Einmal programmiert, kann das Programm auch an anderen Hurco-Maschinen eingesetzt werden.

Das Webinar wird als Websession von der metav digital angeboten. Die Einzeltermine können direkt am Online-Messestand von Hurco gebucht werden.

Weitere Informationen: www.metav-digital.de




Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Bearbeitungszentren, CNC-Steuerungen, Fachmessen

Special Messe-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Fertigungstechnik/Ausgabe345/24075/web/Daniel_Kafer_2021-04.jpgInitiative Fairness+: Auf Augenhöhe geht’s besser
Spannende Monate liegen hinter vielen Unternehmen des Werkzeug- und Formenbaus. Für viele war es ein anstrengender Spagat zwischen politischem Wirrwarr und industriellem Überlebenskampf. Ein Patentrezept für die Corona-Pandemie und die Zeit danach hat auch Daniel Käfer aus Besigheim-Ottmarsheim nicht: Der geschäftsführende Gesellschafter der Käfer Werkzeugbau GmbH setzt in diesen volatilen Zeiten auf ehrliche Kommunikation mit den 30 Mitarbeitern und auf Fairplay der Auftraggeber. Das Gespräch führte Nikolaus Fecht, freier Redakteur
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren